Grundumsatz berechnen – Aber richtig!

Grundumsatz berechnen:  Wer erfolgreich abnehmen möchte, ohne danach wieder zuzunehmen, sollte unbedingt darauf achten, zumindest so viele Kalorien zu sich zu nehmen, dass der Grundumsatz gedeckt ist. Ansonsten schaltet der Stoffwechsel in den Hungermodus (Hungerstoffwechsel) um! Wenn das geschieht, droht nicht nur der rapide Muskelabbau (Selbst-Kannibalismus), sondern auch der berüchtigte Jojo-Effekt! Deshalb ist es gut zu wissen, was genau der Grundumsatz ist und wie Du Deinen Grundumsatz berechnen kannst! Und genau das erfährst Du hier:

Achtung: Die meisten Grundumsatz-Rechner im Internet sind ungenau!

Die meisten Grundumsatz-Rechner im Internet arbeiten immer noch auf der Grundlage der veralteten Harris-Benedict-Formel. Diese Grundumsatz-Formel ist beinahe 100 Jahre alt und liefert zu hohe Werte für den Grundumsatz. Hier bekommst du genauere Werte.

Was genau ist der Grundumsatz?

Der Grundumsatz (G) oder die basale Stoffwechselrate ist diejenige Energiemenge, die der Körper pro Tag bei völliger Ruhe und einer Umgebungstemperatur von 28 °C mit leerem Magen zur Aufrechterhaltung seiner Stoffwechsel-Funktionen benötigt.

Etwa die Hälfte des Grundumsatzes verbrauchen Leber (26%) und Skelettmuskulatur (26%), die andere Hälfte teilen sich Gehirn (18%), Herz (9%), Nieren (7%) und die anderen Organe (14%).

Die Skelettmuskulatur gehört also zu denjenigen Organen im Körper, die selbst im Ruhezustand, also ohne dass irgendwelche Muskeln aktiv bewegt werden, die meiste Energie verbrauchen. Dein Fettgewebe hingegen verbraucht im Ruhezustand so gut wie keine Energie. Genau diesen Zusammenhang kannst Du Dir zunutze machen, um Deine Fettpolster sehr schnell und vor allem für immer loszuwerden.

Der Grundumsatz lässt sich auf der Grundlage von Gewicht, Körpergröße, Alter und Geschlecht abschätzen und wird in der Einheit „Kilokalorien“ oder „Kilojoule“ angegebenen.

Was ist eine Kilokalorie?

Eine Kalorie (1 cal) ist die Wärmemenge, die man braucht, um ein Gramm (luftfreies) Wasser (auf Meereshöhe) um ein Grad (von 14.5°C au f 15.5°C) zu erwärmen. 1000 cal entsprechen 1 kcal (Kilokalorien). Manchmal wird die Energie auch in Kilojoule (kJ) angegeben: 1 kcal = 4.187 kJ (Kilojoule) bzw. 1 kJ = 0.2388 kcal.

Wie kann ich meinen persönlichen Grundumsatz berechnen?

Grundumsatz berechnen mit der richtigen Grundumsatz-Formel

Der Grundumsatz (GU) lässt sich laut einer im Jahre 2005 veröffentlichten Studie am besten mit der Mifflin-St. Jeor-Formel (MSJ-Formel) aus dem Jahr 1990 berechnen:

Grundumsatz berechnen Mifflin St Jeor Formel

Was bedeutet die Grundumsatz-Formel in Worten?

Gemäß der Mifflin-St.-Jeor-Formel steigt der tägliche Grundumsatz (GU) sowohl bei Männern als auch Frauen um 10 kcal pro kg Körpergewicht und um 6.25 kcal pro cm Körpergröße, während er mit zunehmendem Alter um 5 kcal pro Jahr sinkt. Folgende Tabelle verdeutlicht den Zusammenhang:

Grundumsatz Frau Mann Tabelle:

Kalorien Grundumsatz berechnen Formel Tabelle

Beispiel – Grundumsatz berechnen:
Frau, 68 kg, 165 cm, 35 Jahre

GU = [10 x Gewicht (kg) + 6.25 Größe (cm) – 5 Alter (Jahre) – 161] kcal / Tag
= (10 x 68 + 6.25 x 165 – 5 x 35 – 161) kcal / 24h
= (680 + 1031.25 – 175 – 161) kcal / 24h
= 1375.25 kcal / 24h

Der Grundumsatz dieser Frau läge somit bei 1375 kcal! Wenn Du als Frau mehr als 68 kg wiegen solltest, addierst Du zu den 1375.25 kcal einfach 10kcal / kg Körpergewicht hinzu; bist Du größer als 165 cm addierst Du zu dem Ergebnis zusätzlich 6.25 kcal / cm hinzu; bist Du älter als 35 Jahre, dann ziehst Du vom Ergebnis 5 kcal pro Jahr ab und Du hast Deinen täglichen Grundumsatz berechnet.

Beispiel – Grundumsatz berechnen:
Mann, 85 kg, 182 cm, 45 Jahre

GU     = [10 x Gewicht (kg) + 6.25 Größe (cm) – 5 Alter (Jahre) + 5] kcal / Tag
= (10 x 85 + 6.25 x 182 – 5 x 45 + 5) kcal / 24h
= (850 + 1137.5 – 225 + 5) kcal / 24h
= 1768 kcal / Tag

Der berechnete Grundumsatz des Mannes liegt somit bei 1768 kcal. Bist Du als Mann leichter als 85 cm, ziehst Du von diesem Ergebnis einfach 10kcal / kg Körpergewicht ab. Bist Du kleiner als 182, dann ziehst Du zusätzlich 6.25 kcal pro Zentimeter ab. Bist Du jünger als 45 Jahre, addierst Du pro Lebensjahr 5 kcal oder Du setzt Deine Werte einfach in die GU-Formel ein.

Faustformel zur Berechnung des Grundumsatzes

Grundumsatz berechnen Faustformel




Da die Grundumsatz-Faustformel Körpergröße und Alter nicht berücksichtigt, ist sie natürlich ungenauer als die Mifflin-St.-Jeor-Formel (MSJ-Formel):

Beispiel – Grundumsatz berechnen:
Frau, 65 kg, 20 Jahre, 177 cm

GU Faustformel:          1404 kcal
GU MSJ Formel:         1661 kcal (genauer)

Der tägliche Grundumsatz einer 65 kg schweren Frau läge nach der Faustformel bei 1404 kcal (= 21.6 x 65 kcal). Nach der MSF Formel mit Berücksichtigung von Alter und Größe läge Ihr Grundumsatz aber tatsächlich bei 1661 kcal. Die Frau bräuchte also 257 kcal mehr pro Tag also mit der Faustformel berechnet wurde.

Beispiel – Grundumsatz berechnen:
Mann, 90 kg, 20 Jahre, 190 cm

GU Faustformel:          2160 kcal
GU MSJ Formel:         1826 kcal (genauer)

Der 24-stündige Grundumsatz eines 90 kg schweren Mannes läge nach der Faustformel bei 2160 kcal (= 24 x 90 kcal), nach der MSJ-Formel aber nur bei 1826 kcal. Der Mann bräuchte also tatsächlich 334 kcal weniger pro Tag als mit der Faustformel berechnet wurde.

Gibt es einen verlässlichen Grundumsatz Rechner?

Auf dieser Seite ist ein Grundumsatzrechner auf der Basis der Mifflin-St.-Jeor-Formel eingerichtet. Um Deinen persönlichen Grundumsatz zu berechnen, brauchst Du nur noch Dein Gewicht, Deine Körpergröße, Dein Alter und Dein Geschlecht in die entsprechenden Eingabefelder des Grundumsatz-Rechners einzugeben und schon hast Du Deinen Grundumsatz.

Deine Daten werden selbstverständlich nicht gespeichert. Mithilfe der oben angegebenen Informationen kannst du das Ergebnis überprüfen.

Wie berechne ich meinen täglichen Kalorienverbrauch?

Dein täglicher Gesamt-Energieverbrauch setzt sich aus Deinem individuellen Grundumsatz und Deinem Leistungsumsatz zusammen. Wie Du Deinen Leistungsumsatz und damit auch Deinen täglichen Gesamt-Kalorienverbrauch berechnest, erfährst Du im nächsten Beitrag.

5 Kilo abnehmen in einer Woche

Du kannst mit einer Hungerdiät locker 5 Kilo in einer Woche abnehmen. Das Dumme daran ist nur, dass die anfänglich starke Gewichtsreduktion in der Hauptsache auf einen Verlust von Wasser und Muskelmasse zurückzuführen ist. Deine Fettreserven bleiben weitgehend unangetastet, weil Deine Fettpolster praktisch keine Energie verbrauchen und für absolute Notzeiten geschützt werden.

Wenn der Grundumsatz unterschritten wird, wird der Stoffwechsel automatisch heruntergefahren, das heißt, der Grundumsatz wird gesenkt. Die effektivste Methode des Körpers, den Grundumsatz zu senken, ist der Abbau der Muskelmasse. Die Muskulatur verbraucht schließlich über einem Drittel der Ruhe-Energie (Grundumsatz). Selbst der Herzmuskel wird Schritt für Schritt verkleinert.

Mit dem Abbau der Muskulatur sinkt aber die Fähigkeit des Körpers, Fett zu verbrennen. Denn das einzige Organ, das in der Lage ist, massenweise Fett zu verbrennen, ist die Skelettmuskulatur.

Der Hungerstoffwechsel aktiviert darüber hinaus den berüchtigten Jojo-Effekt: Der Jojo-Effekt sorgt dafür, dass Du nach der Diät sehr viel schneller zunimmst als zuvor. Das wiederum bewirkt, dass Du wenige Wochen nach der Diät oft noch dicker bist als vor der Diät. Der Körper versucht auf diese Weise, für künftige Notzeiten besser gewappnet zu sein.

Wenn Du schnell und erfolgreich abnehmen willst, ohne den Abbau Deiner Muskulatur zu riskieren oder dem allseits gefürchteten Jojo-Effekt zum Opfer zu fallen, dann solltest Du darauf achten, Deinen Grundumsatz niemals zu unterschreiten. Dazu musst Du natürlich Deinen persönlichen Grundumsatz berechnen können. Genau das hast Du jetzt gelernt.

Wenn Dir der Beitrag “Grundumsatz berechnen“ gefallen hat, freue ich mich über eine Empfehlung an Deine Freunde, Bekannte und Verwandte.

Ergänzende Beiträge

Suchanfragen

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2014 Stoffwechselanregentipps.com mmm Nutzungsbedingungen mmm Impressum mmmPowered by WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close