Stoffwechsel ankurbeln und Fett verbrennen

Stoffwechsel ankurbeln und Fettverbrennung anregenWenn Du effektiv abnehmen und Deine Fettpolster schnell & dauerhaft loswerden willst, dann musst Du Deinen Stoffwechsel ankurbeln und wieder ins Gleichgewicht bringen.

Die meisten Menschen machen eine Diät nach der anderen, nur um immer wieder frustriert festzustellen, dass sie ihr Gewicht auf Dauer einfach nicht in den Griff bekommen. Der Gedanke, an den Strand oder zum Schwimmen zu gehen, wird zu einer Horrorvorstellung. Niemand will wegen seiner Körperfülle immer wieder belächelt, gemobbt oder gehänselt werden? Es wäre so schön, sich endlich wieder wohl in seiner eigenen Haut zu fühlen!

Was soll ich nur machen? Ich will auch endlich schlank und attraktiv sein!

  • Die nächste Diät?
  • Schon wieder hungern und wochenlang irgendwas essen, was mir nicht schmeckt, nur um danach wieder zuzunehmen?

Aber warum soll ich mir das antun, wenn der Jojo-Effekt mir sowieso wieder einen Strich durch die Rechnung macht und ich kurz nach der Diät meine mühsam abgehungerten Pfunde wieder drauf habe?

Genau so geht es jeden Tag Millionen von übergewichtigen Menschen, weil sie, getäuscht von der Werbung, in der falschen Richtung nach der Lösung für Ihr Gewichtsproblem suchen. Dabei ist es so einfach, Dein Fett auf Dauer loszuwerden:

DEN STOFFWECHSEL ANKURBELN!

Was ist der Stoffwechsel?

Der Stoffwechsel ist die chemische Umwandlung von Stoffen in Deinem Körper, angefangen von der Stoff- bzw. Nahrungsaufnahme, über die Verdauung, den Stofftransport, den Zellstoffwechsel bis hin zur Ausscheidung der Stoffwechselendprodukte.

Wenn der Stoffwechsel aus seinem natürlichen Gleichgewicht gerät, kommt es zu Stoffwechselstörungen, die sich in einer Schwächung des Immunsystems, der Vitalität, in Übergewicht, in unreiner Haut und vorzeitiger Hautalterung, in Gelenk- und Rückenproblemen, in Potenz- und Fruchtbarkeitsstörungen, in Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und vorzeitigem Ableben äußern können.

Deswegen ist der Stoffwechsel der Schlüssel zur erfolgreichen Gewichtsreduktion UND zu hoher Attraktivität, stabiler Gesundheit und einem Höchstmaß an Vitalität und Lebensqualität – bis ins hohe Alter! Übergewicht ist also eine Stoffwechselentgleisung.

Wie kann ich meinen Stoffwechsel ankurbeln?

Wenn du Deinen Stoffwechsel ankurbeln, also optimieren willst, brauchst Du zunächst nur drei einfache Dinge zu tun:

  1. Stelle Deine Ernährung um.
  2. Bringe mehr körperliche Aktivität in Deinen Alltag
  3. Ändere Deinen Lebensstil.

Die meisten Menschen – und das schließt auch Ernährungsberater und Ärzte nicht aus – haben falsche Vorstellungen über gesunde Ernährung und gesunde Lebensführung. Vieles von dem, was noch vor 10 Jahren als gesund empfohlen wurde, ist heute überholt. Und wer nimmt sich schon die Zeit (und das Geld), sich ständig auf dem Laufenden zu halten?

Auch hinsichtlich des Einflusses von körperlicher Aktivität und Lebensstil auf Gewicht, Gesundheit und emotionales Gleichgewicht gibt es viele neue Erkenntnisse.

Aber wir wollen die Lösung Deines Gewichtsproblems hier nicht komplizierter machen als sie ist! Hier ist das, was für Dich jetzt am wichtigsten ist, um Deinen Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen und Deine Fettdepots auf Dauer loszuwerden:

1. Stoffwechsel ankurbeln durch Ernährungsumstellung

Es gibt Lebensmittel, die den Stoffwechsel ankurbeln, und solche, die ihn aus der Balance bringen. Das Verhältnis von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß in der täglichen Ernährung spielt hier eine wichtige Rolle. Die Art der Kohlenhydrate, die Art der Eiweißquelle und der Art der Fette ist mindestens ebenso wichtig, wenn es darum geht, den Stoffwechsel wieder auf Touren zu bringen.

Die täglich aufgenommene Kalorienmenge hingegen spielt kaum eine Rolle, wenn die Ernährung optimiert ist. Klicke einfach auf den blauen Link, um zu erfahren, welche Lebensmittel Deine Fettverbrennung anregen und welche Nahrungsmittel Du unbedingt meiden solltest, um Heißhungerattacken und Übergewicht zu vermeiden.

Trink jeden Tag 2-3 Liter Wasser und iss mindestens 3 Portionen Obst und Gemüse. Alles andere erfährst Du in den anderen Beiträgen von Stoffwechselanregentipps.com.

2. Den Stoffwechsel mit körperlicher Aktivität ankurbeln

Bewegung regt die Verdauung an. Die Aktivierung der Rumpfmuskulatur knetet den Nahrungsbrei durch und bringt die Verdauungsorgane wieder in die richtige Form und Größe. Das gefährliche Bauchfett löst sich auf. Deine Taille kommt immer mehr zum Vorschein. Aktive Muskeln fördern die Lymphzirkulation und damit sowohl die Entgiftung Deines Körpers als auch die Versorgung jeder Zelle mit Nährstoffen, Wasser und Sauerstoff. Der menschliche Organismus ist auf Bewegung ausgelegt! Deswegen ist Bewegung so wichtig, wenn Du Deinen Stoffwechsel effektiv ankurbeln willst.

Du brauchst deshalb aber nicht gleich ins Fitnessstudio zu rennen und Dir die Lunge aus dem Hals zu hecheln. Abnehmen ohne Sport ist ebenfalls möglich! Bring einfach mehr Bewegung in Deinen Alltag: Treppensteigen, Fahrradfahren, Aufräumen, Fenster putzen, Dehnübungen, weniger Sitzen und Herumliegen, mach einfach, was immer Du willst, aber beweg Dich jeden Tag ein bisschen mehr, um Deine Muskeln aufzubauen.

Muskeln sind die mit Abstand besten Fettverbrenner in Deinem Körper. Muskelzellen verbrennen, ganz im Gegensatz zu Fettzellen, sogar dann jede Menge Fett, wenn sie gar nicht aktiviert werden. Deswegen kannst Du mithilfe Deiner Muskeln sogar im Schlaf abnehmen. Mit Krafttraining und Ausdauersport kannst Du Deinen Stoffwechsel natürlich noch effektiver ankurbeln. Mehr dazu erfährst Du im „Stoffwechsel beschleunigen“.

Lass Dich nicht von Deiner Waage täuschen! Es kann sein, dass die Waage anfangs nur eine geringe Gewichtsreduktion anzeigt, obwohl jede Menge Fett verbrannt wird. Das liegt daran, dass Dein Fettgewebe teilweise durch Muskelmasse ersetzt wird. Je mehr Muskelmasse Du aufbaust, desto schneller nimmst Du ab. Der Fettabbau wird also jeden Tag intensiver.

Regelmäßige Bewegung beim Abnehmen verhindert ganz nebenbei auch den Verlust der Muskelmasse, der bei allen Diäten, insbesondere bei Hungerdiäten oder so genannten Crash-Diäten, typischer Weise auftritt.

Mit Sport und Bewegung allein kriegst Du Dein Fett aber nicht weg! Wenn Du wirklich schnell abnehmen und Dich in Topform bringen willst, musst Du Deine Ernährung langfristig in der Weise umstellen, wie es auf dieser Webseite beschrieben wird. Schau Dir dazu unbedingt die Abnehmtipps an. Gegen den Heißhunger helfen natürliche Appetitzügler.

3. Ändere Deinen Lebensstil, wenn Du Deinen Stoffwechsel ankurbeln willst!

Dauerstress und Schlafmangel sind zwei der am meisten verkannten Ursachen für Übergewicht. Beide beeinträchtigen das hormonelle Gleichgewicht Deines Körpers und können Deinen Stoffwechsel völlig durcheinander bringen: Stress erzeugt Appetit, Heißhungerattacken und Magengeschwüre. Schlafmangel fördert den Fettaufbau und verlangsamt sowohl den Stoffwechsel als auch die Fettverbrennung.

Wenn du Deinen Stoffwechsel ankurbeln willst, dann sorge unbedingt für ein weitgehend stressfreies Umfeld und genügend Schlaf (7-9 Stunden). Der Mensch ist ein „Rhythmustier“. Dazu gehört ein regelmäßiger Tag und Nacht-Rhythmus und ein Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung.

Zu einem ausgewogenen Lebensstil gehören aber auch regelmäßige Mahlzeiten. Studien haben ergeben, dass drei Mahlzeiten am Tag die Gewichtsabnahme besser beschleunigen als fünf oder nur zwei Mahlzeiten am Tag. Zwischen den Mahlzeiten solltest Du viel Wasser oder ungesüßten Tee trinken. Damit kannst Du Deinen Stoffwechsel zusätzlich ankurbeln und Fett verbrennen.

Eine positive Lebenseinstellung ist natürlich ebenfalls wichtig! Wer täglich 17 Minuten lacht, kann sein Leben auf sehr vergnügliche Weise um ein Jahr verlängern. Der hier vorgestellte gesunde Abnehmplan unterstützt die Entwicklung einer positiven Lebenseinstellung in hohem Maße. Nichts baut einen mehr auf, als die Erkenntnis, den eigenen Zustand ursächlich zum Positiven hin verändern zu können, insbesondere wenn es darum geht, den eigenen Körper selbst bestimmt zu formen, von Schmerzen und Krankheiten zu befreien und in einen attraktiven, vitalen und leistungsstarken Zustand zu bringen. Und genau das wird Dir umso besser gelingen, je mehr Du das, was Du hier lernst, in Deinem Alltag anwendest.

Mit den Abnehmtipps, die Du auf den Seiten dieser Webseite findest, kannst Du Dein ganzes Leben auf allen Lebensebenen von Grund auf verändern:

Den Stoffwechsel ankurbeln, bedeutet:

  • Ohne Diät und ohne Hunger abnehmen.
  • Mit Genuss abnehmen, bis das Wunschgewicht erreicht ist.
  • Dem Jojo-Effekt ein Schnippchen schlagen und das erreichte Idealgewicht auf Dauer halten.
  • Eine stabile Grundlage für eine ausgezeichnete körperliche und emotionale Verfassung schaffen.
  • Endlich wieder mit Freude in den Spiegel schauen.
  • Eine tolle Figur bekommen, die ihre Wirkung auf das andere Geschlecht ganz sicher nicht verfehlen wird.
  • Die Gesundheit fördern und bis ins hohe Alter fitt, leistungsstark und erfolgreich sein.
  • Die Lebenserwartung um Jahre, vielleicht sogar um Jahrzehnte verlängern.
  • Das Selbstbewusstsein stärken.
  • Stress durch Mobbing, Selbstabwertung und die tägliche Schädigung des Körpers durch falsche Ernährung und Bewegungsmangel abbauen.
  • Im Sommer endlich wieder an den Strand gehen, ohne sich verstecken zu müssen.
  • In Beruf, Freizeit und Familie wieder fit, gesund, erfolgreich und glücklich sein und vieles mehr.
  • Viele Menschen berichten, dass Sie auf diese Weise ihre Blutzuckerwerte, ihren Blutdruck und ihre Blutfette wieder normalisieren und sich von ihren Gelenkschmerzen befreien konnten…

Halte diese Vision jeden Tag aufrecht und erfülle sie mit Deinen ureigenen Wünschen und Träumen. Das hilft Dir, Dein Ziel zu erreichen.

Du bist ein machtvolles Wesen, das letztlich alles erreichen kann, wenn Deine Absicht stark genug ist, wenn Du fokussiert bleibst und Du Dich nicht durch irgendwelchen Hokuspokus täuschen lässt!

Fazit zum Stoffwechsel ankurbeln

Auch die beste Diät kann Dein Gewichtsproblem auf Dauer nicht lösen! Diäten schmecken nicht gut, haben eine hohe Abbruchrate und führen genau in dem Moment, in dem Du sie beendest und wieder zu Deinen normalen Gewohnheiten zurückkehrst, wieder zur Gewichtszunahme. Mit den hier offen gelegten Informationen kannst beides optimal, Deinen Stoffwechsel ankurbeln und Deine Fettverbrennung anregen.

So erschaffst Du Dir selbst bestimmt die erforderliche Basis für ein glückliches und erfolgreiches Leben.

Fang am besten gleich heute damit an.

Ergänzende Beiträge und Tipps

Suchanfragen

Bildquelle: ambro, freedigitalphoto.net

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln

Stoffwechsel anregen LebensmittelGibt es tatsächlich Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen können und mich dadurch schlanker, fitter und gesünder machen?

Und warum muss ich meinen Stoffwechsel dazu ankurbeln?

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln – Der Weg zur Traumfigur!

Je besser Ihr Stoffwechsel funktioniert, desto lebendiger, fitter, leichter und gesünder fühlen Sie sich. Übergewicht, Untergewicht, Krankheit, Erschöpfung und schlechte Laune sind größtenteils die Folgen eines aus dem Gleichgewicht geratenen Stoffwechsels.

In diesem Beitrag geht es darum, mit welchen Lebensmitteln Sie Ihren Stoffwechsel anregen und Ihre Fettverbrennung ankurbeln können.

Was ist der Stoffwechsel?

Unter Stoffwechsel oder Metabolismus versteht man die chemische Umwandlung von Stoffen in lebenden Organismen. Was in den Körper hineingelangt, wird verstoffwechselt und wieder ausgeschieden. Es gibt Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen und solche, die ihn ausbremsen und schädigen. Stoffwechsel anregende Lebensmittel sind die Grundlage für einen perfekten Stoffwechsel, eine stabile Gesundheit, eine tolle Figur und eine hohe Lebensqualität.

Sie können den Stoffwechsel mit Lebensmittel anregen oder belasten.

Die meisten Menschen wissen entweder nicht, welche Lebensmittel den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln, oder sie glauben, es zu wissen, ohne zu ahnen, dass sie auf dem Holzweg sind, weil sie der Werbung oder falschen Lehren auf den Leim gegangen sind.

Studien zufolge ist mangelndes Wissen um gesunde Ernährung ein Hauptrisikofaktor für Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas).

Über die Hälfte der deutschen Frauen und zwei Drittel der deutschen Männer sind übergewichtig, ein Viertel aller Erwachsenen ist fettleibig. Dabei könnten die meisten Menschen gesund sein und eine attraktive Figur haben, wenn sie die Lebensmittel, die ihren Stoffwechsel anregen, kennen würden. Und genau das erfahren Sie hier und jetzt – kompakt, leicht verständlich und sofort in Ihrem Alltag umsetzbar.

Das Wissen darum, wie Sie Ihren Stoffwechsel anregen können, ist in der Tat so machtvoll, dass Sie damit nicht nur schnell und gesund abnehmen und Ihr Wunschgewicht halten können, Sie können damit sogar Ihr Leben und das Ihrer Liebsten retten und sich in der zweiten Lebenshälfte viele Jahre Leid und Siechtum ersparen.

Es ist nie zu spät, etwas Gutes zu beginnen!

Freuen Sie sich auf die erstaunlichen Wirkungen der folgenden 8 Tipps auf Ihr Gewicht, Ihre Gesundheit und Ihre Lebensqualität:

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln Tipp Nr. 1: Kalorien zählen wird überschätzt!

Nur wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, kann zunehmen. Aber nicht jeder, der mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, wird dick!

Eine groß angelegte seriöse Studie zeigte, dass die Menge die aufgenommene Kalorienmenge eine weit geringere Rolle bei der Entstehung von Übergewicht spielt als Art und Herkunft der Nahrungsbestandteile! Wenn Sie Ihren Stoffwechsel anregen und gesund abnehmen wollen, dann müssen Sie demnach mehr darauf achten, was Sie essen und trinken und weniger darauf wie viel es ist.

Wie Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln – Auswahl der Lebensmittel

Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett und Kalorien (Nährwert-Tabelle) eines Lebensmittels sind auf der Verpackung aller käuflichen Lebensmittel deklariert.

Wussten Sie, dass zwei unterschiedliche Lebensmittel mit derselben Nährwert-Tabelle völlig verschiedene Wirkungen auf Ihren Stoffwechsel, Ihre Figur und Ihre Gesundheit haben können:

Das eine Lebensmittel macht Sie fett, müde und krank, das andere fitt, schlank, munter und gesund, obwohl beide denselben Gehalt an Eiweiß, Kohlenhydraten, Fett und Kalorien haben! Warum?

Hier ist die Antwort:

Lebensmittel mit demselben „Nährwert“ laut Nährwert-Tabelle können

  • einen völlig unterschiedlichen Sättigungsgrad haben,
  • entweder leicht oder schwer verdaulich sein,
  • Heißhungerattacken auslösen, obwohl der Körper noch mehr als genug Energiereserven hat, oder eben solche Fressattacken verhindern,
  • einen völlig unterschiedlichen Vitalstoff- und Schadstoffgehalt haben und daher
  • den Stoffwechsel anregen oder ausbremsen.

Wenn Sie Ihren Stoffwechsel mit Lebensmitteln anregen und gesund abnehmen wollen, dann sollten Sie mehr auf die Art und Kombination der Lebensmittel und weniger auf die Kalorien achten.

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln Tipp Nr. 2: Meide zuckersüße Getränke

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln LimonadeNahezu alle käuflichen Getränke, die mit Zucker gesüßt sind (Cola, Fanta, Sprite, Limos …), sind Kalorienbomben, die den Stoffwechsel extrem belasten und auch dann Heißhungerattacken auslösen, wenn der Körper noch mehr als genug Energiereserven hat. Solche Getränke gehören zu den Top-Dickmachern. Sie tun sich einen großen Gefallen, wenn Sie solche krank machenden Kalorienbomben meiden und Ihre Kinder vor solchen Krankmachern schützen.

Stoffwechsel anregen mit klarem frischem Wasser

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln WasserWasser oder ungesüßte Tees sind die besten Durstlöcher. Das sind Lebensmittel, die den Stoffwechsel ankurbeln. Lesen Sie dazu den Beitrag „Stoffwechsel anregen“. Dort erfahren Sie genau, wie viel und welches Wasser Sie trinken sollten, wenn Sie Ihren Stoffwechsel anregen und Ihre Fettverbrennung ankurbeln wollen. Bestimmte Tee-Sorten haben zusätzlich Stoffwechsel anregende Wirkungen, die im Beitrag „Stoffwechsel anregen mit Tee“ beschrieben wird.

Tipp Nr. 3: Stoffwechsel mit Kohlenhydraten anregen

Sie können Ihren Stoffwechsel mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln anregen und abnehmen oder schädigen und zunehmen. Auf die Art der Kohlenhydrate kommt es an! Die aufgenommene Kalorienmenge ist zweitrangig.

Hier ist der nächste Tipp:

Stoffwechsel anregen mit Vollkornprodukten

Wenn Sie Weißbrot, Nudeln und geschälten Reis (Gruppe 1) durch Vollkornbrot, Vollkornnudeln und Naturreis (Gruppe 2) ersetzen, werden Sie automatisch schlanker und gesünder, selbst wenn die aufgenommene Kalorienmenge gleich ist. Hier sind die Gründe:

Vollkornprodukte enthalten im Vergleich zu Lebensmitteln der Gruppe 1 ein Vielfaches an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen (Vitalstoffe oder Mikronährstoffe).

Vitalstoffe haben zwar keine verwertbaren Kalorien, aber einen immensen Einfluss auf den Stoffwechsel. Sie regeln unter anderem das Zellwachstum und die Erneuerung von Haut und Knochen; sie wirken als hoch effektive Antioxidantien (Radikalfänger) und sind an der Blutbildung, an Enzymreaktionen und am Aufbau von Hormonen beteiligt.

Sie können Ihren Stoffwechsel mit Vitalstoffen nicht nur anregen. Ohne Vitalstoffe würde Ihr Stoffwechsel versagen. Und dennoch ist der Vitalstoffgehalt auf keiner Nährwert-Tabelle zu finden.

Warum soll ich auf Vollkornprodukte umsteigen, wenn ich meinen Stoffwechsel anregen will?

Wissenschaftlichen Studien zufolge haben Vollkornprodukte im Vergleich zu raffinierten Getreideprodukten folgende Stoffwechsel anregende Eigenschaften:

  1. Die in Vollkornprodukte enthaltenen Vitalstoffe verlangsamen den Abbau der Kohlenhydrate (Stärke) in Glukose (Blutzucker) und entlasten so Ihre Bauchspeicheldrüse und den Zucker-Stoffwechsel.
  2. Das wiederum schützt Sie vor Diabetes und reduziert die Umwandlung von Zucker in Fett.
  3. Die in Vollkornprodukten enthaltenen Ballaststoffe binden Giftstoffe, verhindern eine Verklumpung des Blutes und schützen so vor Herzinfarkt und Schlaganfall.
  4. Die in Vollkornprodukten enthaltenen Mineralstoffe (vor allem Magnesium, Selen und Kupfer) haben antioxidative Wirkung (Radikalfänger) reduzieren das Krebsrisiko und aktivieren die Vitamine. Vitamine können ihre Stoffwechsel anregende Wirkung nur in Verbindung mit Mineralstoffen entfalten.
  5. Vollkornprodukte senken den Cholesterinspiegel (LDL und Triglyceride) und reduzieren das Risiko für Diabetes Typ II, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Übergewicht erheblich.

Vollkornprodukte sind im Vergleich zu raffinierten Getreideprodukten aus Auszugsmehlen (Gruppe 1 oben) demnach Stoffwechsel anregende Lebensmittel.

Haferflocken, Dinkel, Hirse, Quinoa, Amarant, Kartoffeln, Erbsen, Bohnen und Linsen (Gruppe 3) sind andere kohlenhydratreiche Lebensmitteln, mit denen sich der Stoffwechsel anregen lässt.

Stoffwechsel anregen durch Kombination von Zucker und Eiweiß

Zu viel Zucker in Nahrungsmitteln lässt den Blutzucker-Spiegel in die Höhe schnellen. Die Folge sind Heißhungerattacken, eine starke Belastung der Bauchspeicheldrüse und ein erhöhtes Risiko für Diabetes, also eine Belastung des Stoffwechsels.

Wenn Sie kohlenhydratreiche Nahrungsmittel mit Eiweiß kombinieren, gelangt der Zuckeranteil der Nahrung viel langsamer ins Blut, entlastet die Bauchspeicheldrüse und reduziert die Gefahr der Umwandlung des Zuckers in Fett. Der Stoffwechsel wird entlastet.

Wenn Sie also mal was Süßes essen möchten – diesen Genuss sollte man sich niemals ganz verwehren -, dann kombinieren Sie das Süße Gift einfach mit eiweißreichen Lebensmitteln. Mit diesem Trick können Sie Ihren Stoffwechsel anregen – zumindest im Vergleich mit dem Verzehr von etwas Süßem ohne Einweiß.

Tipp Nr. 4: Den Stoffwechsel mit Eiweiß ankurbeln

Der Stoffwechsel lässt sich mit eiweißreichen Lebensmitteln anregen oder ausbremsen. Die Art des aufgenommenen Eiweißes ist allerdings entscheidend:

Rotes Fleisch (Gruppe 4) und vor allem verarbeitetes Fleisch, wie Wurst, Schinken, Salami, Aufschnitt, Hotdogs oder Bratwürste (Gruppe 5) schaden dem Stoffwechsel. Lebensmittel der (Gruppe 5) erhöhen selbst bei geringem regelmäßigem Konsum das Risiko von Herz-Krankheiten, Typ II Diabetes, Darmkrebs und Übergewicht dramatisch.

Studien zufolge erhöht sich allein das Darmkrebs-Risiko pro 100 Gramm rotem Fleisch pro Tag um 50%. Dieselbe Menge Fisch halbiert das Darmkrebsrisiko.

Stoffwechsel anregen mit wildem fetten Fisch

Stoffwechsel anregen EiweißFrischer fetter Fisch (aus Wildfang, nicht aus Aqua-Kulturen, Lachs, Makrele, Sardelle), Bio-Geflügel, Bio- oder zumindest Freiland-Eier, Bohnen und Nüsse (ungesalzen und nicht geröstet) sind im Gegensatz zur Gruppe 4 eiweißreiche Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen.

Studien zufolge hilft eiweißreiche Kost (100-120g/Tag) beim schnellen und gesunden Abnehmen. Als Gründe dafür nennen die Wissenschaftler:

  1. Eiweiß hat einen starken Sättigungseffekt.
  2. Mit Eiweiß lässt sich der Fett-Stoffwechsel (Fettverbrennung) anregen.
  3. Eiweiß steigert den Energie-Stoffwechsel durch Thermogenese (erhöhte Wärmebildung).

Stoffwechsel anregen mit Mandeln

  • Mandeln enthalten ebenso viel Eiweiß wie Fleisch, Fisch oder Geflügel (ca. 22%).
  • Mandeln reduzieren das Gewicht sogar dann, wenn Sie täglich 90g davon verspeisen.
  • Mandeln sind natürliche Appetitzügler und haben einen hohen Sättigungseffekt.
  • Mandeln haben einen hohen Gehalt an wertvollen sekundären Pflanzenstoffen.
  • Mandeln gehören (im Gegensatz zu Nüssen) zu den besonders gesunden basischen Lebensmitteln.
  • Mandeln sind reich an Ballaststoffen, gesunden Fetten, Antioxidantien, Flavonoiden, Vitamin E, Magnesium, Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen.
  • Mandeln schützen vor Diabetes.
  • Mandeln können den Cholesterin-Spiegel um etwa 20% senken, obwohl sie zur Hälfte aus Fett bestehen.
  • Mandeln schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Todesursache Nr. 1).
  • Mandeln erhöhen die Knochendichte und reduzieren das Osteoporose-Risiko.

Wenn Sie eine gute Eiweißquelle suchen und Ihren Stoffwechsel mit Lebensmitteln anregen wollen, dann sind Mandeln eine ausgezeichnete Wahl.

Tipp Nr. 5: Stoffwechsel mit Fett anregen

Sie glauben, Fett macht fett. Irrtum! Wer Fett loswerden will, muss Fett essen! Es muss allerdings das richtige Fett sein, um Übergewicht und insbesondere Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Stoffwechsel anregen mit Olivenöl

Stoffwechsel anregen Lebensmittel Olivenöl

Olivenbäume können über 5000 Jahre alt werden.

Wenn Sie Ihren Stoffwechsel anregen und etwas Gutes für Ihre Gesundheit tun wollen, dann sollten Sie jeden Tag einen Salat mit zwei Esslöffeln Olivenöl zu sich nehmen.

Olivenöl hält schlank, hat einen hohen Sättigungseffekt, wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd; Olivenöl schützt vor Übergewicht, Pilzbefall, Krebs, Arteriosklerose, Schlaganfall, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vorzeitiger Alterung. Die im Olivenöl enthaltenen einfach ungesättigten Fettsäuren setzen ein Hormon frei, das das Hungergefühl reduziert und den Cholesterinspiegel senkt.

Das alles ist durch wissenschaftliche Studien vielfach belegt. Wichtig dabei ist jedoch, dass es sich um kalt gepresstes natives Öl aus erster Pressung handelt, das in dunkeln Glasflaschen aufbewahrt und nach Gebrauch luftdicht verschlossen wird.

Stoffwechsel ankurbeln mit Leinöl

Etwa 80 % der Menschen in den Industrienationen haben einen Mangel an Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren sind für den Menschen essentiell, d. h. der Stoffwechsel des Menschen kann Omega-3-Fettsäuren nicht selbst herstellen und ist darauf angewiesen, sie mit der Nahrung zu sich zu nehmen. Omega-3-Fettsäuren gehören ebenfalls zu den Stoffwechsel anregenden Lebensmitteln.

Etwa 15.000 Studien weltweit bestätigen:

  • Omega-3-Fettsäuren sind ein starker Schutz gegen Herzinfarkt, Schlaganfall, Rheuma, Asthma, Arthritis, und Arthrose. Allein das Risiko, an einem plötzlichen Herztod zu erleiden, lässt sich so halbieren.
  • Omega-3-Fettsäuren können Arteriosklerose (Blutgefäßverkalkung) rückgängig machen.
  • Omega-3-Fettsäuren wirken gegen Krebs und entzündliche Darmerkrankungen.
  • Omega-3-Fettsäuren helfen bei Alzheimer und Multipler Sklerose (MS).
  • Omega-3-Fettsäuren reduzieren ADHS, Aggressionen, Depressionen und Suizid-Gedanken.

Sie brauchen deshalb aber keine überteuerten Omega-3-Pillen zu kaufen. Kalt gepresstes Bio-Leinöl aus erster Pressung besteht überwiegend (60-70%) aus der Omega-3-Fettsäure α-Linolensäure (Abkürzung: ALA).

Der Körper kann aus ALA die beiden überaus gesunden Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosapentaensäure (DPA) herstellen. Ein Teelöffel Leinöl am Tag am besten im Salat zusammen mit 2 Esslöffeln Olivenöl reichen, um den täglichen Bedarf zu decken.

Fetter Seefisch (Lachs, Sardelle, Sardine, Makrele) hat einen hohen Gehalt an EPA und DPA. Er enthält außerdem die besonders wertvolle Omega-3-Fettsäure Docosahexaensäure (DHA). EPA und DHA tragen zur normalen Funktion von Herz, Gehirn und Auge bei. Um diese Wirkung zu erreichen, ist die tägliche Einnahme von mindestens 250 mg nötig. Für Schwangere und stillende Mütter werden täglich 300mg DHA empfohlen, für Kleinkinder 150mg DHA/Tag.

Wichtig: Leinöl muss fest verschlossen im Kühlschrank gelagert werden, weil es ansonsten schnell verderben und den Stoffwechsel stark belasten würde.

Kalt gepresstes Bio-Olivenöl und Bio-Leinöl sind zwei extrem Stoffwechsel anregende fettreiche Lebensmittel. Andere gesunde Fettquellen, die den Stoffwechsel ankurbeln, sind Nüsse, Samen, Seefische, Butter und Bio-Eier.

Achtung: Meiden Sie alle in Plastikflaschen abgefüllten Öle und alle Produkte aus gehärteten Fetten (Margarine, Kuchen und Kekse aus dem Supermarkt …).

Tipp Nr. 6: Stoffwechsel anregen mit Salat

Ein grüner Salat vor dem Essen mit einer Salatsoße aus Essig und Olivenöl sättigt, füllt den Magen und bremst den Appetit auf die Hauptspeise.

Stoffwechsel anregen mit Salat und einer Soße aus Essig und Olivenöl

Salat zum Stoffwechsel anregenEssig verlangsamt die Darmpassage, beeinflusst Blutdruck und Blutzucker positiv und hemmt die Entstehung von Fettgewebe um bis zu 10%. Olivenöl sättigt und regt den Stoffwechsel an. Grüner Salat (mit Schnittlauch …) beugt Verstopfung vor, entsäuert und enthält viele Mineralstoffe, Ballaststoffe und Vitamine, darunter auch das fettlösliche Vitamin K1 (Phyllochinon). Mit Vitamin K1 können Sie Ihren Eiweiß-Stoffwechsel anregen, den Knochen-Stoffwechsel ankurbeln, den Energie-Stoffwechsel beschleunigen und damit Blutgerinnung und Zellwachstum aktivieren. Nicht zuletzt ist Salat ein natürlicher Appetitzügler.

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln Tipp Nr. 7: Stoffwechsel mit Kokosöl ankurbeln

Stoffwechsel anregen mit KokosölKokosöl gilt als Wundermittel für alle, die Stoffwechsel und Fettverbrennung anregen und gesund abnehmen wollen. Während die meisten anderen Fette und Öle aus langkettigen Fettsäuren bestehen, enthält Kokosöl hauptsächlich (ca. 65%) mittelkettige Fettsäuren, die so genannten MCTs (für engl. medium chain triglycerides).

Kokosöl trägt zur Regulierung einer gesunden Darmflora bei und verringert das Risiko von Übergewicht, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Erkrankungen der Gallenblase, Diabetes, Parkinson, Alzheimer, Osteoporose und Krebs, erklären die Wissenschaftler.

Gehirn-Stoffwechsel anregen mit Kokosöl

Sie können Ihren Gehirn-Stoffwechsel mit Kokosöl anregen, weil die Leber Kokosöl zu Ketonkörpern verstoffwechselt und Ketonkörper Glucose als Brennstoff für die Gehirnzellen ersetzen kann. Eine in der Fachzeitschrift Neurobiology of Aging im Jahre 2004 veröffentlichte Studie zeigte folgerichtig, dass Kokosöl Alzheimer und Demenz erheblich reduzieren und kognitive Fähigkeiten (Merkfähigkeit, Intelligenz …) verbessern kann.

Energie-Stoffwechsel ankurbeln mit Kokosöl

Anderen Studien zufolge erhöht Kokosöl (15-30g/Tag) den Energieumsatz im Vergleich zu anderen Fetten gleicher Kalorienmenge durch Anregung des sympathischen Nervensystems (Herztätigkeit, Blutdruck, Drüsen, Blutgefäße, Tonus der Herz- und Skelettmuskulatur) und kann den Stoffwechsel um etwa 5% pro Tag beschleunigen (ca. 120 kcal).

Kokosöl ist sehr viel leichter verdaulich als andere Fette und Öle, die üblicherweise zu den langkettigen Fettsäuren (LCT für engl. long chain triglycerides) gehören und anders als Kokosöl in der Lymphflüssigkeit gespeichert werden.

In der Sportlerernährung ist Kokosöl als schneller Energielieferant für den Ausdauersport bekannt.

Immun-Stoffwechsel anregen mit Kokosöl

Kokosöl wirkt wie ein natürliches Antibiotikum gegen schädliche Bakterien, wie zum Beispiel das Karies erzeugende Bakterium (z. B. Streptococcus mutans).

Kokosöl schützt gegen Pilzbefall und lässt sich deshalb zur Bekämpfung des gefürchteten Candida Hefepilzes einsetzen, wie die Society for General Microbiology im Jahre 2012 berichtete.

Kokosöl hat sogar antivirale Eigenschaften und schützt deshalb vor Viruserkrankungen (Herpes usw.). Der Schutzmechanismus erfolgt offenbar über die Zerstörung der Zellmembranen von Bakterien und Viren.

Kokosöl zum Kochen, Backen, für Haut & Haar

Kalt gepresstes biologisches Kokosöl pflegt nicht zuletzt Haut und Haar. Es eignet sich ausgezeichnet zum Backen und Kochen, weil es anders als die meisten anderen Pflanzenöle keine Schadstoffe, insbesondere keine giftigen Trans-Fettsäuren bildet.

Transfettsäuren entstehen (1) bei der Härtung von Pflanzenölen in industriell produzierter Nahrung (bei der Margarine-Herstellung zwischen 2-20%) und (2) beim Erhitzen mehrfach ungesättigter Fette über 130°C. Daher sollte Sie auf Margarine verzichten und zum Braten niemals Öle mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren verwenden.

Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln Tipp Nr. 8: Stoffwechsel mit Obst und Gemüse anregen

Stoffwechsel anregen Lebensmittel GemüseFrisches Obst und am besten rohes Gemüse sind ein Quell des Lebens mit außerordentlich Stoffwechsel anregender Wirkung. Sie enthalten jede Menge Vitalstoffe, die in keiner Nährwert-Tabelle aufgelistet sind und den Stoffwechsel dennoch extrem anregen. 5 Portionen Obst und Gemüse (ca. 650 g für einen Erwachsenen oder 5 Hände voll) empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), 3 Portionen Gemüse (eine davon darf erhitzt werden) und 2 Portionen Obst (Dosenobst und Trockenfrüchte zählen nicht!).

Aber es reicht auch schon ein Drittel davon (200g/Tag), um nur schon das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 60% zu senken. Dass ein reichlicher Genuss von Obst und Gemüse schlank, munter und gesund macht, hat sich längst herumgesprochen.

Wenn Sie Ihren Stoffwechsel anregen und effektiv abnehmen wollen, essen Sie mindestens 300 g Obst und Gemüse am Tag.

Fazit:  Mit der Wahl Ihrer Lebensmittel entscheiden Sie darüber, ob Sie Ihren Stoffwechsel anregen und dabei immer attraktiver, gesünder und fitter werden oder ob Sie Ihren Stoffwechsel belasten und dabei immer träger und kranker werden. Sie haben die Wahl.

Wenn Ihnen der Beitrag „Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln“ gefallen hat, dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten, damit auch sie davon profitieren können. Klicken Sie dazu auf die farbigen Schaltflächen unter dem Beitrag oder oben rechts auf jeder Seite.

Ähnliche Beiträge

>>> Stoffwechsel anregen mit Tee

>>> Abnehmen ohne Sport

>>> Abnehmen leicht gemacht

>>> Natürliche Appetitzügler

>>> Die 24 besten Fettkiller

>>> Abnehmen am Bauch

>>> Kalorienbedarfsrechner

Suchanfragen:

Bildquelle (Frau mit Apfel): Stockimages, freedigitalphotos.net

Stoffwechsel anregen – 5 Ultimative Geheimtipps

Wollen  auch Sie Ihren Stoffwechsel anregen, um auf gesunde Weise Ihr Gewicht zu reduzieren und eine überaus attraktive Figur bekommen? Dann sind Sie hier genau richtig! Ich verrate Ihnen in 5 Minuten 5 Geheimtipps, mit denen Sie Ihren Stoffwechsel sofort und dauerhaft in Topform bringen können.

Wenn der Stoffwechsel optimal funktioniert, wird der Körper wundersamer Weise ganz von selbst schlank, gesund und sexy. Ungeliebte und gefährliche Fettpolster lösen sich in Wohlgefallen auf. Gesundheitliche Probleme verschwinden. Das Risiko, schwere chronische Krankheiten zu erleiden, sinkt rapide. Attraktivität, Fruchtbarkeit, Ausstrahlung und Lebenserwartung steigen rasant. Vitalität und Tatendrang kehren wieder zurück. …

All das wird von einem zunehmenden Gefühl der Leichtigkeit und Lebensfreude begleitet. Wer seinen Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln möchte, hält in der Tat den Schlüssel zu einem neuen glücklichen Leben in seinen Händen.

Was ist der Stoffwechsel?

Der Stoffwechsel ist die Grundlage des Lebens. Als Stoffwechsel oder Metabolismus (griech. μεταβολισμός, metabolismós „Stoffwechsel“) bezeichnet man die Aufnahme, den Transport und die chemische Umwandlung von Stoffen sowie die Abgabe von Stoffwechselendprodukten (Schlacken) an die Umgebung. Die beteiligten Stoffe werden Metaboliten genannt.

Unser Körper ist ein interaktiver Zellverband aus etwa 70 Billionen Einzelzellen. Das sind 10.000-mal so viele Zellen, wie es Menschen auf der Erde gibt. Und alle leben in friedlicher Koexistenz miteinander, wenn der Stoffwechsel im Gleichgewicht ist.

Jede Körperzelle braucht zwei Dinge:

(1.) Bestimmte Nährstoffe zur Aufrechterhaltung ihrer Lebensfunktionen (Wachstum, Wahrnehmung, Fortpflanzung, Kommunikation, Bewegung, Regeneration …)

und

(2.) ein funktionierendes Abwassersystem zur Entsorgung von Ausscheidungsprodukten und Giftstoffen.

Wenn Sie Ihren Stoffwechsel anregen möchten, wenn Sie eine Traumfigur haben und bis ins hohe Alter gesund sein möchten, dann müssen Sie 3 Dinge tun:

  1. den Zellen des Körpers genau das geben, was sie brauchen,
  2. sie vor den Stoffen bewahren, die ihnen schaden, und
  3. dafür sorgen, dass sowohl die Stoffwechselendprodukte der Zellen als auch die Schadstoffe (aus Nahrung, Wohnung, Umwelt, Drogen, Medikamenten, Kosmetik- und Körperpflegeprodukte usw.) von den Ausscheidungsorganen des Körpers in Windeseile aus dem Stoffwechsel entfernt werden.

Wem das gelingt – und das ist viel einfacher, als Sie glauben mögen -, wird mit einem kerngesunden, überaus attraktiven und langlebigen Körper belohnt.

Was ist ein langsamer oder schneller Stoffwechsel?

Manche Menschen haben einen langsamen, aber hoch effektiven Stoffwechsel: Jede mit der Nahrung aufgenommene Kalorie landet garantiert in irgendeiner Fettzelle, falls sie nicht sofort verbraucht wird. Schon der Gedanke ans Essen scheint solche Geschöpfe dick und fett zu machen – ein Alptraum, der Frauen aus genetischen Gründen weit mehr betrifft als Männer!

Andere haben einen schnellen, dafür aber wenig effektiven Stoffwechsel: Sie können essen, was sie wollen, ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen, selbst wenn sie das gerne wollten. Ihr Stoffwechsel holt sich aus der Nahrung nur diejenige Energiemenge, die gerade benötigt wird. Der Rest wird ungenutzt wieder ausgeschieden.

Die einen würden sich freuen, wenn sie ihren Stoffwechsel anregen und endlich abnehmen könnten, die anderen wären froh, wenn sie ihren Stoffwechsel verlangsamen könnten, um endlich ein bisschen Fett auf die Rippen zu bekommen.

Beiden kann mit einfachen Mitteln geholfen werden:

Wie soll ich meinen Stoffwechsel anregen? 5 Geheimtipps für einen Power-Stoffwechsel

Untergewicht, Übergewicht, Fettleibigkeit, die meisten Krankheiten und sogar Depressionen und Selbstmordgedanken sind mehr oder weniger das Ergebnis eines aus dem Gleichgewicht geratenen Stoffwechsels!

Mit den folgenden kaum bekannten Stoffwechseltipps können Sie Ihren Stoffwechsel wieder in sein natürliches Gleichgewicht bringen und schon in kurzer Zeit unglaubliche Wirkungen auf Ihre Gesundheit, Vitalität, Fitness, Attraktivität und ihre sexuelle Aktivität erleben.

Stoffwechsel-Tipp Nr. 1:  Stoffwechsel anregen mit Wasser

Stoffwechsel anregen WasserGrundlage des Lebens ist die Zelle. Die Zelle hat sich im Wasser entwickelt. Der menschliche Körper als organisierter Zellverband von Billionen von Zellen besteht zu etwa 50-70% aus Wasser, der Körper eines neugeborenen Babys sogar zu 80%.

Gehirn, innere Organe, Immunsystem und Entgiftung funktionieren nur dann optimal, wenn sie ausreichend mit Wasser und den richtigen Nährstoffen versorgt werden und wenn ihre Ausscheidungen umgehend beseitigt werden.

Die emotionale Balance, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, die Belastbarkeit und die Geschwindigkeit und Effektivität des Stoffwechsels sind vom Wassergehalt des Körpers abhängig.

Wer seinen Stoffwechsel anregen und gesund bleiben oder werden möchte, muss genug Wasser trinken. Und das ist in der Regel nicht der Fall!

Wie viel Wasser soll ich trinken, um meinen Stoffwechsel anzuregen?

Jeder muss trinken, was er oder sie persönlich brauchen. Im Durchschnitt verliert ein Erwachsener täglich etwa 2.5 Liter Wasser über Atmung (500ml), Haut (550ml), Urin (1450ml) und feste Ausscheidungen (160ml). Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung DGE empfiehlt für Erwachsene deshalb eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von mindestens 2.25 Litern, 1.5 Liter davon in Form von Getränken, den Rest über die Nahrung (Obst, Gemüse, Salate, Milchprodukte).

Hitze, starke körperliche Aktivität, die Aufnahme stark gesalzener Speisen mit geringem Flüssigkeitsgehalt, Schlafmangel, Stress, Kurzatmigkeit, Alkoholkonsum, die Aufnahme von Gift- und Schadstoffen oder ein hohes Körpergewicht kann den täglichen Flüssigkeitsbedarf auf über 10 Liter ansteigen lassen.

Wer seinen Stoffwechsel im optimalen Bereich halten möchte, muss den Wasserverlust und die verlorenen Mineralstoffe ersetzen. Am besten, Sie haben immer eine Flasche Wasser in Griffweite.

Was für ein Wasser soll ich trinken, um meinen Stoffwechsel anzuregen?

Leitungswasser ist oft eine bessere Wahl als Mineralwasser, solange das Leitungswasser nicht aus dem Oberflächenwasser stark verschmutzter Flüsse gewonnen wird. Denn das enthält erhöhte Konzentrationen von Schadstoffen, Viren und Keimen, die nicht von jedem Wasserwerk zurückgehalten werden und ganz sicher keine Stoffwechsel anregende Wirkung haben.

Außerdem wird Leitungswasser strenger kontrolliert als Mineralwasser sowohl hinsichtlich der Art als auch der zulässigen Höchstmenge von Schadstoffen.

Mineralwasser aus Plastikflaschen enthält Weichmacher, die insbesondere bei hohen Temperaturen aus dem Plastik ins Wasser gelangen und aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit Sexualhormonen schon in extrem geringer Dosierung schädliche Wirkungen auf den Stoffwechsel haben (Xenohormone).

Studie bestätigt:  Stoffwechsel lässt sich mit Wasser anregen

Wissenschaftler der Berliner Universitätsklinik Charité fanden heraus, dass man mit Wasser den Stoffwechsel anregen kann: Wer morgens vor dem Essen einen halben Liter Wasser trinkt, kann seinen Energieumsatz für 60-90 Minuten um etwa 30% steigern und verbrennt damit zusätzlich etwa 25 kcal (kcal = Kilokalorien, Energiemenge). Das Trinken von 2 Liter Wasser über den Tag verteilt, entzieht dem Stoffwechsel zusätzlich rund 100 kcal pro Tag.

Zum Vergleich:

Ein Stückchen Schokolade (100 g Tafel mit 24 Stücken) hat 23 kcal,
100 ml Apfelsaftschorle mit 60% Saftanteil 25 kcal.

Stoffwechsel anregen mit kalten oder heißen Getränken

Das Trinken von einem Liter kalten (7°C) Wassers entzieht dem Körper 20 kcal allein dadurch, dass das kalte Wasser auf Körpertemperatur aufgewärmt wird. Heiße (57°C) Getränke haben den gleichen Effekt, weil der Körper (durch vermehrtes Schwitzen) Energie aufwenden muss, um das heiße Wasser auf Körpertemperatur abzukühlen. Deswegen können Sie mit kaltem Wasser oder mit heißem (ungesüßten) Tee den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln.

Stoffwechsel anregen – Tipp Nr. 2:  Abnehmen im Schlaf

Stoffwechsel anregen SchlafSchlafmangel verlangsamt den Stoffwechsel und erhöht das Risiko für Übergewicht. Grund dafür ist nicht etwa nur der, dass Schlafmuffel nachts den Kühlschrank plündern. Schlafmangel macht sogar dann dick, wenn die tägliche Kalorienzufuhr gleich bleibt. Wer zu wenig schläft, isst allerdings in den meisten Fällen weit mehr, als er braucht, und nicht unbedingt das Beste (Chips, Fastfood, …). Mit den Folgen von Schlafmangel auf den Stoffwechsel und das Gewicht hat sich auch die Wissenschaft befasst. Hier ist das Ergebnis:

Folgen von Schlafmangel auf den Stoffwechsel

  1. Schlafmangel führt zu Müdigkeit.
  2. Müdigkeit dämpft die Lust auf körperliche Aktivität und verlangsamt so den Stoffwechsel. Der Kalorienverbrauch sinkt. Nicht verbrauchte Kalorien landen im Fettspeicher.
  3. Müdigkeit steigert den Ghrelin-Spiegel (um bis zu 28% und mehr). Das in Magenschleimhaut und Bauchspeicheldrüse gebildete Hormon Ghrelin kurbelt den Appetit an. Folge: Der Fresslust steigt ins Uferlose.
  4. Schlafmangel senkt den Leptin-Spiegel (um bis zu 26% und mehr). Leptin ist ein Hormon, das hauptsächlich im Fettgewebe gebildet wird und neben dem Fettstoffwechsel auch das Hungergefühl regelt. Der infolge des Schlafdefizits sinkende Leptin-Spiegel verursacht Hunger, obwohl der Körper überhaupt keine Energie benötigt. Gleichzeitig bewirkt der fallende Leptin-Spiegel aber auch einen Abfall von Herzfrequenz und Blutdruck. Der Stoffwechsel wird verlangsamt. Der Kalorienverbrauch sinkt. Die aufgenommenen Kalorien landen direkt auf den Hüften oder in der Bauchgegend.

Schlafmangel begünstigt nicht nur Übergewicht, sondern auch eine Vielzahl von chronischen Krankheiten, darunter Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Adipositas (Fettleibigkeit) und Depressionen.

Wer gesund bleiben und Hungerattacken vermeiden will, wer den Fettaufbau stoppen und sowohl die Fettverbrennung als auch den Stoffwechsel anregen will, sollte ausgeschlafen sein.

Wie viel Schlaf brauche ich, um meinen Stoffwechsel zu beschleunigen?

Die für einen optimalen Stoffwechsel erforderliche Schlafdauer hängt vom Alter ab! Die folgende Tabelle zeigt die Empfehlungen der Schlafforscher:

Stoffwechsel anregen – Optimale Schlafdauer

Stoffwechsel anregen - Schlafdauer

Menschen, die weniger als 6 oder mehr als 10 Stunden schlafen, haben im Vergleich zur optimalen Schlafdauer von 7-9 Stunden ein deutlich erhöhtes Risiko, den oben genannten chronischen Krankheiten, einem Herzinfarkt oder dem Verlust seiner geistigen Gesundheit zum Opfer zu fallen. Langschläfer leben also ebenfalls gefährlich.

Wer seinen Stoffwechsel anregen oder ankurbeln möchte, sollte also nicht nur auf seine Ernährung und ein ausreichendes Maß an Bewegung, sondern auch darauf achten, wie lange und wie gut er schläft.

Stoffwechsel-Tipp Nr. 3:  Stoffwechsel anregen durch Stressabbau

Dauerstress ist nicht nur extrem gesundheitsschädlich, er bringt auch den Stoffwechsel völlig aus dem Gleichgewicht und ist eine der Hauptursachen für Übergewicht und Fettleibigkeit. Dauerstress (Disstress) entsteht, wenn man sich permanent bedroht oder unter Druck gesetzt fühlt, ohne das Problem zu lösen und die entstehende Anspannung durch körperliche Aktivität abzubauen.

Wer seinen Stoffwechsel anregen und erfolgreich abnehmen möchte, sollte

  • die Ursache der Stresssituation finden,
  • diese Ursache beheben oder zumindest reduzieren und
  • nach Alternativenstrategien im Umgang mit der Stresssituation suchen.

Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Es mag manchmal nicht leicht sein, sie zu finden. Aber sie existiert. Darauf können Sie sich stets verlassen:

  • Schlafen und trinken Sie genug.
  • Suchen Sie immer dann, wenn Sie diese Art von Stress erfahren, möglichst zeitnah einen körperlichen Ausgleich genügender Intensität und Dauer, um sich vor den ansonsten unvermeidbaren gesundheitlichenschädlichen Folgen von Stress zu schützen (Joggen, Schwimmen, Radfahren, Walken, Inlinerfahren …). Der Stressauslöser wird dadurch zwar nicht beseitigt, die gefährlichen Auswirkungen der Stressreaktion lassen sich damit jedoch auf ein Minimum begrenzen.
  • Entspannen Sie sich mit Massagen oder anderen angenehmen Erlebnissen, nachdem Sie sich körperlich abreagiert haben. Meditation kann helfen. Autogenes Training und Yoga-Kurse werden in vielen Fällen sogar schon von der Krankenkasse bezahlt.
  • Suchen Sie das Gespräch mit Familie und Freunden. Schildern Sie Ihre Situation. Zeigen Sie Ihre Gefühle. Finden Sie gemeinsam heraus, was genau Sie stört und wie Sie das Problem lösen können.
  • Finden Sie allein und mithilfe Dritter heraus, was Sie tun können, um aus der Wirkungsposition etwas mehr in die Ursacheposition zu gelangen.

Wenn Sie einen gesunden, vitalen, schlanken und attraktiven Körper haben wollen, dann sollten Sie jede Art von Dauerstress in Ihrem Leben finden und auflösen. Die Beseitigung von Dauerstress hat eine außerordentlich Stoffwechsel anregende Wirkung. Fangen Sie am besten noch heute damit an.

Stoffwechsel-Tipp Nr. 4:  Stoffwechsel anregen mit Ernährung

Stoffwechsel anregen GemüseDiäten können Sie vergessen. Sie mögen kurzfristig beim Abnehmen helfen. Langfristig bewirken sie eher eine Gewichtszunahme.

Hungern brauchen Sie auch nicht! Hungern schaltet den Stoffwechsel in den Hungermodus: Der Stoffwechsel wird also auf Sparflamme gestellt. Das sollten Sie vermeiden, wenn Sie nicht zum Opfer des berüchtigten Jojo-Effektes werden wollen.

Wenn Sie effektiv und vor allem gesund abnehmen und Ihr Gewicht danach auch halten wollen, dann brauchen Sie Stoffwechsel anregende Lebensmittel.

Stoffwechsel anregen mit Getränken

Limonaden meiden

Zu den Topdickmachern gehören Limonaden. Sie enthalten gigantische Mengen Zucker, können innerhalb von Sekunden pfundweise aufgenommen werden und haben katastrophale Auswirkungen auf den Stoffwechsel.

Alkoholische Getränke meiden

1 Gramm reiner Alkohol enthält 7 kcal und damit fast doppelt so viel wie 1g Zucker (4 kcal). Ein halber Liter Bier oder ein Viertel Liter Wein enthalten 20g reinen Alkohol (140 kcal). Dazu kommt der Brennwert der anderen Zutaten von Bier / Wein. Zusätzlich hemmt Alkohol den Fettabbau, verlangsamt den Stoffwechsel und regt den Appetit an.

Fruchtsäfte nur verdünnt und in Maßen

Fruchtsäfte sind Obstkonzentrate, die große Mengen Fruchtzucker (Fructose) enthalten (ca. 50 kcal / 100 ml oder 150 kcal / 250ml) und nur stark verdünnt und in Maßen getrunken werden sollten. Abgesehen vom hohen Kaloriengehalt unverdünnter Fruchtsäfte erhöht Fruktose den Harnsäure-Spiegel (Arthritisgefahr) und das Diabetesrisiko, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mitteilt. Außerdem wird Fruktose vom Körper sehr viel schneller in Fett umgewandelt als Haushaltszucker (Rohr- oder Rübenzucker, Saccharose) und begünstigt deshalb in hohem Maße Adipositas (Fettleibigkeit). Daher sollten Sie alle mit Fruktose gesüßten Lebensmittel meiden. Frisches Obst sollten Sie aber dennoch reichlich verspeisen.

Fazit:  Wer seinen Stoffwechsel anregen will, sollte zuckerhaltige und alkoholische Getränke meiden, Fruchtsäfte nur in stark verdünnter Form genießen und seinen Durst mit Wasser oder mit ungesüßten Tees löschen.

Stoffwechsel anregen mit der richtigen Lebensmittelauswahl

Beim Essen geht es weniger um die Kalorien als vielmehr um die richtige Auswahl und Kombination der Lebensmittel. Essen muss schmecken! Essen mit Genuss macht schlank, wenn Sie die Mahlzeiten richtig zusammenstellen, regelmäßig essen, den größten Teil der täglich aufgenommenen Energie vor 16 Uhr verspeisen und mindestens 3 Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr essen und keine energiereichen Getränke mehr zu sich nehmen.

Die Ernährung sollte idealer Weise aus 3 Mahlzeiten bestehen (keine XXL Portionen). Zu den Stoffwechsel anregenden Lebensmitteln gehören in erster Linie viel frisches Obst und Gemüse im Verhältnis 1 zu 2. Das enthält viele gesunde Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Als Eiweißquelle eignen sich frischer Fisch aus Wildfang, Bio-Geflügel, Bohnen, Bio- oder Freilandeier und Milchprodukte (davon aber nicht mehr als eine Portion am Tag). Stoffwechsel ankurbelnde Kohlenhydratquellen sind Vollkornprodukte – vorzugsweise aus Dinkel, Hafer, Hirse, Quinoa, Amarant, Erbsen, Linsen, Bohnen …).

Stoffwechsel anregen mit Salat

Jeden Tag einen großen bunten Salat vor dem Essen mit einer Soße aus Essig, Olivenöl und Leinöl. Das füllt den Magen, sättigt und versorgt Sie mit lebenswichtigen (essentiellen) Fettsäuren, Mineralstoffen, Vitaminen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

Am besten sind natürlich Bioprodukte, weil Sie in der Regel sehr viel weniger Schadstoffe enthalten als Produkte aus konventioneller Landwirtschaft. Je weniger Schadstoffe Sie aufnehmen, desto mehr können Sie Ihren Stoffwechsel anregen.

Stoffwechsel anregen mit Bio-Ölen

Öle aus Plastikflaschen und sämtliche Produkte, die gehärtete Fette und damit die besonders schädlichen Transfettsäuren enthalten, sollten Sie meiden, weil sie den Stoffwechsel nicht anregen, sondern belasten.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie Sie Ihren Stoffwechseln mit Lebensmitteln anregen können, lesen Sie den Beitrag „Stoffwechsel anregen mit Lebensmitteln„.

Stoffwechsel-Tipp Nr. 5:  Stoffwechsel anregen durch körperliche Aktivität

Körperliche Aktivität gehört für alle, die Ihren Stoffwechsel anregen wollen, zu den mit Abstand effektivsten Methoden, wenn es darum geht, den Stoffwechsel in einen Power-Stoffwechsel zu verwandeln. Es gibt kaum ein Organ, das einen größeren Einfluss auf die Gewichtsreduktion, die Gesundheit, die Lebensdauer, die Lebensqualität und die psychische Verfassung hat, als der Muskelapparat Ihres Körpers.

Stoffwechsel anregen mit Sport Tänzerin

Foto: Tsutomu Takasu

 

Einer der Gründe für die extrem Stoffwechsel anregende Wirkung eines aktiven Lebensstils ist der Umstand, dass sowohl die Versorgung der Körperzellen mit Nährstoffen als auch die überaus wichtige Entsorgung ihrer Stoffwechselendprodukte maßgeblich von der Pumpbewegung der Muskulatur abhängig sind.

Jedes Mal, wenn sich Muskeln anspannen und wieder entspannen, wird das umliegende Gewebe zusammengepresst und wieder entspannt. Durch diese Pumpbewegung wird die Gewebsflüssigkeit, die die Zellen umgibt, sie ernährt und entgiftet, permanent erneuert. Was für das Blut das Herz ist, ist für die Gewebsflüssigkeit (Lymphe) die Aktivität der Muskulatur.

Jedes Mal, wenn Sie sich bewegen, fördern Sie die Nährstoffversorgung Ihrer Körperzellen und deren Entgiftung. Körperliche Aktivität ist damit eines der wirkungsvollsten Instrumente, wenn Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln und schnell abnehmen wollen, ohne danach wieder zuzunehmen oder Ihre Gesundheit zu schädigen.

Sie brauchen dazu nicht einmal Sport zu treiben oder sich im Fitness-Studio beinahe umzubringen. Es geht vielmehr darum, jeden Tag möglichst viel körperliche Aktivität in Ihren Alltag zu integrieren:

Treppensteigen statt Fahrstuhl fahren. Radfahren statt Autofahren. Spatzieren gehen statt Fernsehschauen. Besorgen Sie sich ein gutes Heimtrampolin und schwingen Sie täglich 15 Minuten darauf. Nutzen Sie einen Ergometer (Fahrrad-Heimtrainer) neben dem Fernsehen. Je mehr Sie sich täglich bewegen, umso besser. Aktive Muskeln haben einen enorm anregenden Einfluss auf den gesamten Stoffwechsel Ihres Körpers.

Vorteile körperlicher Aktivität auf Ihren Stoffwechsel:

  • Körperliche Aktivität beschleunigt den Fett-Stoffwechsel und trägt so entscheidend zur effektiven Gewichtsreduktion und Gewichtskontrolle bei.
  • Sport ist ein starker natürlicher Appetitzügler.
  • Sport verringert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und einige verbreitete Krebsarten.
  • Körperliche Aktivität erhöht durch das Anregen desKalzium-Stoffwechsels die Knochendichte und Knochenstabilität und reduziert so die Gefahr von Osteoporose und Knochenbrüchen.
  • Regelmäßige Bewegung verringert das Risiko, Depressionen zu bekommen.
  • Körperliche Aktivität ist eine der effektivsten Methoden zum Stoffwechselankurbeln!
  • Die Stoffwechsel anregende Wirkung körperlicher Aktivität hält sage und schreibe bis zu 14 Stunden an.

Fazit:   Wenn Sie Ihren Stoffwechsel anregen und gesund abnehmen wollen, dann sorgen Sie dafür, (1.) genügend zu trinken, (2.) genügend zu schlafen, (3.) Ihren Dauerstresspegel zu senken, (4) sich gesund zu ernähren und (5) sich jeden Tag möglichst viel zu bewegen.

Falls Ihnen der Beitrag „Stoffwechsel anregen – 5 Ultimative Geheimtipps“ gefallen hat, dann empfehlen Sie ihn Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten, damit auch sie davon profitieren können. Nutzen Sie dazu die folgenden Schaltflächen, wenn Sie mögen.

Ergänzende Beiträge und Tipps

Suchanfragen:

Ernährungsempfehlungen DGE

Ernährungsempfehlungen DGE: Hier kannst du Dir mithilfe der Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) Deine tägliche Nährstoffzufuhr und Nährstoffverteilung, Deinen tägliche Kalorienbedarf, Nährstoffbedarf, Kohlenhydratbedarf, Fettbedarf, Eiweißbedarf und Deinen täglichen Ballaststoffbedarf berechnen lassen.

Wir zeigen die Vor- und Nachteile der DEG-Ernährungsempfehlungen auf und erklären Dir, wie Du Deinen Stoffwechsel anregen, Deine Fettverbrennung ankurbeln und auf gesunde Weise möglichst schnell Dein Idealgewicht erreichen kannst. Continue reading

Die beste Stoffwechseldiät

Die beste StoffwechseldiaetMit der Stoffwechseldiät in 14 Tagen 10 kg abnehmen – ohne Hunger und ohne Jo-Jo-Effekt?

Das gut gehütete Geheimnis von Gesundheit, Fitness und Attraktivität bis ins hohe Alter ist endlich gelüftet. Mit der richtigen Stoffwechseldiät ist Abnehmen sehr viel leichter, als Du denkst, WENN Du die wahren Fakten kennst.

Wir zeigen Dir, welches die beste Stoffwechseldiät für Dich ist, was Ernährungswissenschaftler von dem Ernährungsplan halten und wie  sich die Stoffwechseldiät von der Stoffwechselkur unterscheidet?

Hier bekommst Du einen Diätplan, mit dem Du Deinen Stoffwechsel anregen, Deine Fettverbrennung ankurbeln und schnell und gesund abnehmen kannst, ohne wieder zuzunehmen!

Continue reading

Mit Leptin abnehmen & Leptinresistenz heilen

Leptin AbnehmenEntdecke jetzt, wie Du mit Leptin abnehmen und Leptinresistenz heilen kannst.

Leptin (griech. leptos: leicht, dünn) wurde erstmals im Jahre 1994 von Jeffrey Friedman beschrieben und kurz darauf als Wundermittel gegen Übergewicht und Fettleibigkeit gefeiert, weil es für die Sättigung, Hunger und Appetitregulierung verantwortlich ist. Finde jetzt und hier heraus, was Leptin ist, welche Rolle Leptin beim Abnehmen spielt, wie Du Dich und Deine Liebsten vor der gefährlichen Leptinresistenz schützen und mit Leptin abnehmen kannst: Continue reading

Biologische Wertigkeit – Nobelpreis nutzen

Was Sie gleich über Biologische Wertigkeit erfahren, kann Ihnen und Ihren Liebsten das Leben retten. Jedenfalls war es einen Nobelpreis wert und hat Tausenden das Leben gerettet. Warum nicht auch Ihres?

Biologische WertigkeitWissen ist Macht, in diesem Fall, die Macht über Leben und Tod!

Aber was hat die biologische Wertigkeit damit zu tun?

Entdecken Sie, wie Sie verborgene Erkenntnisse zu Ihrem Vorteil nutzen, um Ihre Lebensqualität und die Ihrer Liebsten schnell und einfach in ungeahnte Höhen zu katapultieren. Continue reading

Ballaststoffreiche Lebensmittel heilen 11-fach

Ballaststoffe sind keineswegs nur unnützer Ballast! Ballaststoffreiche Lebensmittel fördern die Verdauung, sie zügeln den Appetit und machen satt und schlank. Das Abschmelzen der Fettpolster ist aber noch nicht einmal das Beste an einer ballaststoffreichen Ernährung:

Ballaststoffe Ballaststoffreiche LebensmittelBallaststoffreiche Lebensmittel schützen vor Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs. Es scheint in der Tat kaum etwas zu geben, was Ballaststoffe nicht können. Die Wissenschaft entdeckt immer neue Wirkungen der unverdaulichen Pflanzenfasern: Continue reading

© 2014 Stoffwechselanregentipps.com mmm Nutzungsbedingungen mmm Impressum mmmPowered by WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close