Die beste Stoffwechseldiät

Die beste StoffwechseldiaetMit der Stoffwechseldiät in 14 Tagen 10 kg abnehmen – ohne Hunger und ohne Jo-Jo-Effekt?

Das gut gehütete Geheimnis von Gesundheit, Fitness und Attraktivität bis ins hohe Alter ist endlich gelüftet. Mit der richtigen Stoffwechseldiät ist Abnehmen sehr viel leichter, als Du denkst, WENN Du die wahren Fakten kennst.

Wir zeigen Dir, welches die beste Stoffwechseldiät für Dich ist, was Ernährungswissenschaftler von dem Ernährungsplan halten und wie  sich die Stoffwechseldiät von der Stoffwechselkur unterscheidet?

Hier bekommst Du einen Diätplan, mit dem Du Deinen Stoffwechsel anregen, Deine Fettverbrennung ankurbeln und schnell und gesund abnehmen kannst, ohne wieder zuzunehmen!

Stoffwechsel – Was ist das?

Der Stoffwechsel (Metabolismus) ist der Schlüssel zu Idealgewicht, Gesundheit, Fitness, Lebensqualität, Fruchtbarkeit, Produktivität und einem langen erfüllten Leben.

Wenn der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gerät, beginnt der Körper, Stoffwechselstörungen zu entwickeln und Fettpolster aufzubauen, vor allem das brandgefährliche Bauchfett. Deswegen sind heute über die Hälfte der Frauen, zwei Drittel der Männer und jedes sechste Kind übergewichtig oder fettleibig. Die folgende Liste zeigt Dir, was genau passieren kann, wenn der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gerät:

30 Ernährungsbedingte Stoffwechselstörungen

Zu den bekannten Stoffwechselstörungen als Folge eines aus dem Gleichgewicht geratenen Stoffwechsels gehören nicht nur Übergewicht und Fettsucht (Adipositas), sondern eine ganze Latte übler (Folge-)Krankheiten, darunter:

  1. Verdauungsstörungen (Verstopfung, Blähungen, Sodbrennen)
  2. Darmentzündungen
  3. Leaky Gut Syndrom (undichter Darm Symptome)
  4. Heißhungerattacken
  5. Einschlaf- und Durchschlagstörungen
  6. Müdigkeit, Erschöpfung, Abgeschlagenheit, Burnout
  7. Hautausschläge (Schuppenflechte, Akne, trockene oder rissige Haut …)
  8. Brüchige Nägel
  9. Karies
  10. Muskelkrämpfe
  11. Gelenkschmerzen (Arthrose, Arthritis, Rheuma, Gicht)
  12. Erhöhter Blutfettspiegel mit einem hohen Anteil gefährlicher Blutfette
  13. Hormonstörungen
  14. Fruchtbarkeitsstörungen bei der Frau (Ausbleiben der Regel, Kinderlosigkeit)
  15. Potenzstörungen (Erektionsprobleme)
  16. Fruchtbarkeitsstörungen beim Mann (Samenqualität)
  17. Libido-Störungen
  18. Wachstumsstörungen
  19. ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivittätsstörung)
  20. Osteoporose
  21. Depressionen
  22. Alzheimer, Demenz und Gedächtnisstörungen
  23. Multiple Sklerose (MS)
  24. Zuckerkrankheit (Diabetes Typ II)
  25. Nierenschäden
  26. Herz-Kreislauf-Krankheiten (Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Schlaganfall)
  27. Krebs
  28. Übergewicht und Adipositas (krankhafte Fettsucht)
  29. Metabolisches Syndrom
  30. Fettleber

Übergewicht und Fettleibigkeit sind wissenschaftlichen Studien zufolge also beileibe nicht die einzigen Folgen eines aus dem Gleichgewicht geratenen Stoffwechsels! Bleibt die Frage:

Wie lassen sich Gewichtszunahme, Übergewicht und übermäßige Bauchfetteinlagerung vermeiden und reduzieren? Wie kann ich meinen Stoffwechsel wieder in sein natürliches Gleichgewicht bringen? Wie kann ich in absehbarer Zeit meine Idealfigur oder mein Wunschgewicht erreichen, ohne danach wieder zuzunehmen?

Werfen wir einen Blick auf die Ursachen:

8 Ursachen von Stoffwechselstörungen

Studien zufolge haben die meisten Stoffwechselstörung im Wesentlichen sieben Ursachen:

  1. Chronische Fehlernährung
  2. Chronische Mangelbewegung
  3. Chronisches zu langes Sitzen
  4. Chronischer Schlafmangel
  5. Dauerstress (Disstress) inklusive chronische Frustration
  6. Giftstoffe in Nahrung, Kosmetik, Kleidung, Wohnung und Umwelt
  7. Strahlenbelastung
  8. Ein Mangel an Liebe

Die meisten Stoffwechselstörungen sind nicht erblicher Natur, sondern die Folge einer unnatürlichen (nicht artgerechten) Lebensführung. Wenn die Eltern eine Stoffwechselstörung haben, müssen deren Kinder also nicht zwangsweise dasselbe Schicksal erleiden.

Selbst wenn eine erbliche Veranlagung für bestimmte Stoffwechselkrankheiten nachgewiesen sein sollte, braucht die Stoffwechselstörung bei den Kindern nicht in Erscheinung zu treten: Der Forschungszweig der Epigenetik hat uns gelehrt, dass die Aktivierung und die Deaktivierung der Gene in hohem Maße von den Lebensgewohnheiten, insbesondere von der Ernährung, abhängen.

Wer ist schuld an Deinem Übergewicht?

Dein Körper und dessen Zustand werden nicht nur durch Deine Ernährung, sondern auch durch seelisch-geistige Faktoren beeinflusst. Der tollste Rennwagen (eine Topfigur mit optimiertem Stoffwechsel) nützt Dir nichts, wenn Du (Geist und Seele) ihn vor die Wand fährst.

Durch das Studium der Inhalte dieser Webseite erfährst Du, wie Du Deinen Körper auch unabsichtlich vor die Wand gefahren hast und wie Du ihn selbst wieder „heilen“ kannst. Die Fähigkeit zu lieben, ist ein Thema, das für einen einzelnen Beitrag zu komplex ist. Daher schauen wir uns zu erst das Offensichtliche an:

In Bezug auf die richtige Ernährung kursieren selbst bei Ärzten und Ernährungswissenschaftlern so viele Fehlinformationen und Missverständnisse, dass es kein Wunder ist, wenn die meisten Menschen sich falsch ernähren, auch wenn sie dem Rat von (vermeintlichen) Experten folgen. Vieles von dem, was auch in Fachkreisen noch vor wenigen Jahren für richtig gehalten wurde, hat sich heute als falsch erwiesen. Zudem ist die Nahrungsmittelindustrie ein hart umkämpfter multinationaler Milliardenmarkt (siehe TTIP), der zum Zwecke der Gewinnmaximierung einen immensen Einfluss auf Politik, Rechtsprechung, Medien, Meinungsbildung sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen ausübt, auch wenn dies zu Lasten der Konsumenten geht. Deshalb werden die größten Dickmacher noch immer als gesunde Schrankmacher deklariert (die Nutella-Werbung lässt grüßen).

Du bist also nicht schuld an Deinem Übergewicht und Deinem Gesundheitszustand! Du hast Dich nur täuschen lassen. Das heißt jedoch nicht, dass Du daran nichts ändern kannst!

Sei froh für jede Enttäuschung! Denn sie bringt Dich der Wahrheit und Selbstbestimmung näher.

Mit den Informationen und Enthüllungen auf dieser Webseite kannst Du Dir deine eigene Stoffwechseldiät zusammenstellen und so Dein Gewicht, Deine Fitness, Deinen Gesundheitszustand und Deine Lebensqualität derart verbessern, dass Du Dich in Deiner Haut endlich wieder wohl fühlst.

Stoffwechseldiät – Dauerhafte Ernährungsumstellung

Die oben genannten Stoffwechselstörungen als Folge chronischer Fehlernährung lassen sich Studien zufolge durch eine dauerhafte Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten vermeiden, lindern oder sogar vollständig heilen. Daher sollte eine gute Stoffwechseldiät immer in eine dauerhafte Ernährungsumstellung zur Optimierung Deines individuellen Stoffwechsels münden.

Wenn Du Dich und Deine Liebsten vor unnötigem Leid und vorzeitigen Tod schützen willst, dann ändere Deinen Ernährungsplan und passe ihn anhand der hier offen gelegten wissenschaftlichen Erkenntnisse an die Bedürfnisse Deines Stoffwechsels an.

Im Deutschen Sprachraum versteht man unter einer Diät eine kurzfristige Ernährungsumstellung. Im englischsprachigen Raum versteht darunter eher die Art der täglichen Ernährung. Und genau darum geht es bei einer guten Stoffwechseldiät. Sie ist auf Dauer ausgelegt.

Die beste Stoffwechseldiät packt die Ursachen von Übergewicht, chronischen Krankheiten und einer Vielzahl von psychischen Störungen an der Wurzel. Mit einer solchen Stoffwechseldiät und dem richtigen Ernährungsplan kannst Du Deinen Stoffwechsel wieder in sein natürliches Gleichgewicht bringen. Wenn das geschieht, passieren drei Dinge:

3 Folgen einer exzellenten Stoffwechseldiät:

  1. Übermäßigen Fettpolster, insbesondere das brandgefährliche Bauchfett (Viszeralfett) verschwinden. Du wirst am Bauch abnehmen und ohne Stress und ohne Hunger Dein natürliches Idealgewicht erreichen und behalten!
  2. Dein Gesundheitszustand wird sich, je nach Ausgangssituation, dramatisch verbessern.
  3. Deine Lebensfreude und Deine Lebensqualität werden sich dermaßen verbessern, dass Du das Gefühl haben könntest, in einem völlig neuen, vitalen und erotischen Körper zu stecken.

Wissenschaftliche Studien zur Stoffwechseldiät

Wissenschaftliche Studien belegen, dass eine kurzfristige Umstellung der Ernährung langfristig nichts bringt: Ohne eine dauerhafte Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten ist jede Diät zum Scheitern verurteilt! Stoffwechseldiäten, die nur ein paar Wochen andauern, bis man wieder in seine alten Ernährungs- und Verhaltensmuster zurückfällt, sind demnach nutzlos, wenn man von der möglichen kurzfristigen Entlastung des Stoffwechsel absieht.

Stoffwechseldiät ohne Jojo-Effekt

Kurzfristige Diäten können Studien zufolge sogar mehr schaden als nutzen. Dies gilt insbesondere für Hungerdiäten, bei denen nicht einmal der sich täglich ändernde Grundumsatz gedeckt wird, weil der Stoffwechsel bei einer Hungerdiät lernt, dass er nach Abschluss der Diät noch mehr Fett einlagern muss, um für künftige Notzeiten besser gewappnet zu sein. Deshalb schlägt der gefürchtete Jojo-Effekt, also die Gewichtszunahme nach Abschluss einer Diät, nach jeder neuen Hunger-Diät immer härter zu.

Folge des Jojo-Effektes ist das steigende Risiko, nach jeder neuen Diät am Ende immer dicker, frustrierter und deprimierter zu werden als vor der Diät – ein grausamer Teufelskreis, der beinahe jeden Übergewichtigen in die Verzweiflung treiben kann!

Deswegen solltest Du eine auf Dauer angelegte Stoffwechseldiät allen anderen Diäten vorziehen, wenn Du schnell abnehmen willst, ohne danach wieder zuzunehmen.

Eine dauerhafte Ernährungsumstellung auf gesunde Ernährung, wie dies bei einer guten Stoffwechseldiät der Fall ist, stärkt die natürlichen Instinkte, macht schlank, fit gesund und glücklich. Der Jojo-Effekt bleibt aus. Heißhungerattacken verschwinden. Der Appetit wird auf natürliche Weise reguliert. Die Pfunde verschwinden von ganz allein.

Stoffwechseldiät ohne Kalorienzählen

Groß angelegte Studien belegen, dass Übergewicht weniger von der Kalorienmenge, als vielmehr von der Art und Herkunft der Lebensmittel, also der Quelle der Kalorien, abhängt:

100 Kilokalorien (kcal) aus einer Limonade machen fett und krank,
100 kcal aus Quark (4,3% Fett) oder Mandeln dagegen schlank und rank.

Bei einer guten Stoffwechseldiät erübrigt sich das lästige Kalorienzählen!

Stoffwechseldiät – Ernährungsplan

Der Ernährungsplan für die beste Stoffwechseldiät ist kein starrer minutiös einzuhaltender Essenplan mit Lebensmitteln, die Dir aufgezwungen werden, die Dir nicht schmecken und die Du jeden Tag vor jeder Mahlzeit grammgenau abwiegen musst. Ein solcher Ernährungsplan wäre weder alltagstauglich, noch selbstbestimmt, noch würde er Deine persönlichen Abneigungen und Vorlieben angemessen berücksichtigen. Und deshalb würde er auf Dauer nicht funktionieren.

Abnehmen muss Spaß machen. Eine gute Stoffwechseldiät heißt Abnehmen mit Genuss, Abnehmen ohne Hunger und Abnehmen ohne Stress!

Der beste Ernährungsplan für eine effektive Stoffwechseldiät muss eine selbstbestimmte Entscheidung und auf Dauer einzuhalten sein. Das Essen muss schmecken und darf keine unerträglichen Hungergefühle auslösen.

Alles, was Du wissen musst, um Dir selbstbestimmt einen abwechslungsreichen Ernährungsplan für eine erstklassige Stoffwechseldiät zusammenzustellen, die Deine Bedürfnisse und Wünsche optimal berücksichtigt und Dir ermöglicht, innerhalb einer von Dir selbst bestimmten Zeitpanne Dein Wunschgewicht zu erreichen, erfährst Du hier.

Stoffwechseldiät – Die richtigen Lebensmittel

Es gibt Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen, und Nahrungsmittel, die den Stoffwechsel verlangsamen. Ein langsamer Stoffwechsel begünstigt gefährliche Fetteinlagerungen. Ein schneller Stoffwechsel fördert die Fettverbrennung und verhindert den Aufbau brandgefährlicher Fettdepots (Viszeralfett).

Wer eine nachhaltige und schnelle Gewichtsabnahme ohne Jojo-Effekt anstrebt, sollte Lebensmittel wählen, die seinen Stoffwechsel anregen, und Nahrungsmittel meiden, die den Stoffwechsel verlangsamen.

Nahrungsmittel, die den Stoffwechsel ruinieren, Stoffwechselstörungen begünstigen und einen dick und fett UND alt und krank machen, werden oft als „Verbotene Lebensmittel“ bezeichnet. Die Supermarktregale und Fastfood-Läden sind voll davon. Dazu zählen die meisten Fertigprodukte, alle verarbeiteten Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an isolierten Kohlenhydraten (Weißbrot, Nudeln, geschälter Reis, Weißmehlprodukte) und alle Nahrungsmittel mit einem hohen Zucker- oder Alkoholanteil.

Stoffwechseldiät – Fatburner

Im Gegensatz zu Dickmachern sind Fettkiller oder Fatburner Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen, Stoffwechselstörungen verhindern, den Körper entgiften und entschlacken und die gefährlichen und unansehnlichen Fettpolster abschmelzen.

Der Clou bei natürlichen Fettkillern (Fatburner) ist, dass man sich von diesen Lebensmitteln satt essen kann, ohne dick zu werden.

Völlerei sollte man in jedem Fall vermeiden. Nicht ohne Grund ist Völlerei die sechste der sieben Todsünden. Sie zerstört auf Dauer Körper UND Geist. Das Motto sollte heißen: Essen, um zu leben, und nicht, leben, um zu essen. Schau Dir dazu die die 33 besten Fatburner für die Deine neue Stoffwechseldiät an.

Stoffwechseldiät – Natürliche Appetitzügler

Die Trickkiste der Natur enthält viele Lebensmittel, die nicht nur als Fettkiller, sondern auch als als natürliche Appetitzügler wirken! Dazu gehören ballaststoffreiche Lebensmittel, die nicht nur sättigen, sondern die beim Abnehmen freigesetzten Stoffwechselgifte effektiv entgiften. Wilde fette Fische aus dem Meer, Chilis, Cayenne Pfeffer, Pfefferminze, Ingwer, Wasser, Grüner Tee und Topinambur sind weitere Lebensmittel, die als natürliche Appetitzügler wirken.

Wenn Du weißt, wie Du Deinen Appetit auf natürliche Weise kontrollieren kannst, wenn Du weißt, welche Lebensmittel den Stoffwechsel ankurbeln und welche Nahrungsmittel den Stoffwechsel verlangsamen, wenn Du die Vielzahl natürlicher Appetitzügler kennst, UND wenn Du Dein Wissen über Ernährung in Deinem Alltag anwendest, wirst Du sogar im Schlaf abnehmen. Daher sollte Deine Stoffwechseldiät viele natürlichen Appetitzügler beinhalten.

Stoffwechseldiät ohne Heißhungerattacken

Heißhungerattacken sind die Folge starker Blutzuckerschwankungen. Extreme Blutzuckerschwankungen treten nach dem „Genuss“ von Nahrungsmitteln mit einem hohen Zuckergehalt auf und lösen unbändige Heißhungerattacken aus, obwohl der Körper noch jede Menge Energiereserven hat, auf die er zurückgreifen könnte.

Mit Zucker gesüßte Getränke und der ungezügelte Genuss von Süßigkeiten wirken besonders schädlich. Aber auch Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an raffinierten Kohlenhydraten, treiben den Blutzucker schnell in die Höhe.

Komplexe Kohlenhydrate belasten den Stoffwechsel weit weniger als einfache Kohlenhydrate. Zu letzteren gehören die süß schmeckenden Mono- und Disaccharide (Einfach- und Zweifachzucker) wie z. B. Haushaltszucker, Fruktose, Sirup.

Der Heißhunger auf Süß- und Knabberkram verringert sich während der Stoffwechseldiät automatisch, weil der Blutzuckerspiegel nach dem Essen und Trinken nicht mehr in die Höhe schießt, um kurz danach wieder in den Keller zu rauschen.

Extreme Blutzuckerschwankungen führen zu einer rapiden Verlangsamung des Stoffwechsels, der nicht nur Heißhungerattacken auslöst, sondern sich auch in Müdigkeit und Erschöpfung ausdrückt und den Fettaufbau befeuert.

Diese Art der Stoffwechselstörung beruht darauf, dass unser Stoffwechsel von der Natur nicht für Nahrungsmittel mit einem derart hohen hohen Anteil an Zucker oder raffinierten Kohlenhydraten  entwickelt wurde. Nahrungsmittel mit einem hohen Zuckeranteil oder einem hohen Anteil an (isolierten) Kohlenhydraten bringen die natürliche Körperchemie derart aus dem Gleichgewicht, dass die natürlichen Instinkte getäuscht und zur Freude der Lebensmittelindustrie völlig durcheinander gebracht werden.

Studien zeigen, dass Zucker und bestimmte Inhaltsstoffe von Weizen wie eine Glücksdroge wirken und süchtig machen nach immer mehr Zucker und Weizenprodukten. Und wie bei jeder Sucht sind die Nebenwirkungen weitaus tragischer als das trügerische und immer kürzere Glücksgefühl. Zucker und isolierte Kohlenhydrate machen auf Dauer fett, todkrank und unglücklich.

Wer schnell abnehmen oder sein Idealgewicht dauerhaft halten möchte, sollte darauf achten, einfache und isolierte Kohlenhydrate zu meiden und seinen Zuckerkonsum gering zu halten, um starke Blutzuckerschwankungen und die zwangsläufig darauf folgenden Heißhungerattacken zu vermeiden. DAS ist ein weiterer exzellenter Appetitzügler.

Wenn die Basisernährung den Bedürfnissen Deines Stoffwechsels entspricht, kann jedoch selbst der sporadische Genuss „verbotener Nahrungsmittel kaum Schaden anrichten. Bei einer guten Stoffwechseldiät gibt es also keine Verbote.

Stoffwechseldiät – Das Erfolgsrezept

Die richtige Stoffwechseldiät ist der Schlüssel zu Gesundheit, Fruchtbarkeit, Glück und Erfolg. Mit der richtigen Stoffwechseldiät kannst Du Dein Selbstbewusstsein stärken, Deine Lebensfreude steigern und Deine Ausstrahlung und Fitness verbessern.

Glück in der Liebe, eine erfüllte Partnerschaft, eine tolle Familie, Erfolg im Beruf, Wohlstand, ein tragfähiges soziales Netz, Gesundheit und ein langes Leben sind umso leichter erreichbar, je mehr sich Dein Stoffwechsel in seinem natürlichen Gleichgewicht befindet. Die richtige Stoffwechseldiät hilft Dir dabei, dieses Ziel schnell zu erreichen – ohne negative Nebenwirkungen!

Menschen mit einer tollen Figur, einer schlanken Taille und einem knackigen Po haben mehr Erfolg im Leben. Die richtige Stoffwechseldiät und ein paar gute Rezepte zum Abnehmen helfen Dir dabei, Deinen Stoffwechsel zu optimieren, Dich vor Krankheiten zu schützen und Deine Träume wahr werden zu lassen.

Wenn Du Dir diese Vision zu eigen machst, wirst Du Dein Idealgewicht schnell erreichen.

Erfolgsmenschen sind Visionäre. Ihnen gehört die Zukunft. Die größten Errungenschaften der Menschheit wurden von Querdenkern und Visionären geschaffen, die von der breiten Masse und sogar der „Fachwelt“ für Spinner gehalten wurden.

Je näher Du Deinem Idealgewicht kommst, desto mehr wirst Du Dich in Deiner Haut wohl fühlen. Krankheitssymptome verschwinden. Der Blutdruck normalisiert sich. Deine Lebenserwartung steigt. Deine Lebensqualität verbessert sich. Deine sexuelle Attraktivität, Deine Libido und Fruchtbarkeit nehmen zu. Du bekommst ein völlig neues Lebensgefühl voller Vitalität und Tatkraft.




Mit der richtigen Stoffwechseldiät wird Dir das Abnehmen leicht gemacht!

Abnehmen ohne Sport und Bewegung?

Sport ist zum Abnehmen mit der Stoffwechseldiät nicht zwingend erforderlich. Du kannst auch ohne Sport abnehmen. Du wirst jedoch bemerken, dass Dein Körper mit zunehmender Gewichtsreduktion einen immer stärkeren Drang zur Bewegung entwickelt. Kein Wunder! Wer hat schon Lust, ständig 10kg Ballast oder mehr mit sich herumzuschleppen. Ohne den unnötigen Fettballast macht Bewegung endlich wieder Spaß. Muskeln und Gelenke tun nicht mehr weh. Ohne lästige Fettpolster fühlt man sich auf einmal leicht wie eine Feder, weil der Stütz- und Bewegungsapparat es gewohnt ist, ständig 10kg und mehr mit sich herumzuschleppen.

Wer seinen Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung ankurbeln möchte, sollte aber auch wissen, dass es kaum eine bessere und effektivere Methode gibt, um seine Fettverbrennung zu beschleunigen, als tägliche Bewegung und Sport – vorausgesetzt der Ernährungsplan stimmt! Und genau das ist bei einer guten Stoffwechseldiät der Fall.

Aktive Muskeln verbrennen jede Menge Fett und bringen den Körper sogar im Schlaf in Topform. Warum? Wegen des Nachbrenneffektes! Studien belegen, dass Sport noch bis zu 24 Stunden danach zu einer erhöhten Stoffwechselaktivität und Fettverbrennung führt.

Der Muskelapparat ist das größte Stoffwechselorgan des Körpers und der mit Abstand größte Fettverbrenner. Aktive Muskeln verbrennen nicht nur jede Menge Fett, sie entgiften den Körper auch effektiv. Darüber hinaus fluten aktivierte Muskeln den Stoffwechsel mit über 100 verschiedenen hoch aktiven Signal- und Botenstoffen. Diese sogenannten Myokine enthalten jede Menge Glückshormone, Entzündungshemmer, hoch wirksame natürliche Appetitzügler und Schmerzmittel. Myokine regenerieren den gesamten Körper noch viele Stunden nach dem Sport und sorgen dafür, dass das Fett genau da verschwindet, wo es nicht hingehört.

Deshalb solltest Du jede Möglichkeit nutzen, um Dich täglich zu bewegen. Es muss nicht unbedingt Sport sein. Wenn Du keine Zeit für regelmäßigen Sport hast, heißt die Lösung: Mehr Alltagsbewegung! Versuche einfach, jede Form körperlicher Aktivität in Deinen Alltag zu integrieren und möglichst nicht länger als eine Stunde am Stück zu sitzen. Treppensteigen, Spazierengehen, Fensterputzen, Bad schrubben, Aufräumen, Staubsaugen, Gartenarbeiten, Holz hacken, Tanzen, Lachen, Sex, es gibt zahllose Möglichkeiten, jeden Tag mindestens eine Stunde lang körperlich aktiv zu sein. Je mehr, umso besser!

Unser Körper ist von Natur aus auf Bewegung ausgelegt. Der Stoffwechsel als Summe des engmaschig vernetzten Stoffwechsels unserer 70 Billionen Körperzellen ist auf körperliche Aktivität angewiesen, um optimal zu funktionieren.

Ohne die richtige Ernährung und artgerechte Bewegung wird der Körper fett und krank, die Seele unglücklich und depressiv und der Geist lahm und träge.

Die beste Stoffwechseldiät ist umso effektiver, je mehr Du Dich bewegst!

Wie viel Bewegung ist optimal?

Kinder und Jugendliche sollten mindestens eine Stunde am Tag körperlich aktiv sein. Je mehr, umso besser.

Erwachsene können sich an die Faustregel „10.000 Schritte am Tag“ als Mindestmaß für körperliche Aktivität halten. Das wären über den Tag verteilt etwa 1.5 Stunden oder 6-8km flottes Gehen.

Wissenschaftler empfehlen für Erwachsene mindestens eine halbe Stunde Bewegung am Tag oder 3.5 Stunden in der Woche. Je mehr Puls und Atemminutenvolumen während der körperlichen Aktivität ansteigen, desto effektiver kannst Du mit der Stoffwechseldiät abnehmen, solange der Körper nicht überlastet wird. Fang langsam an und steigere Dich immer mehr.

Das Zauberwort für Fortgeschrittene heißt HIT (High Intensive Training). HIT lehnt sich an unser Leben als Jäger und Sammler an, das geprägt war von regelmäßiger moderater Bewegung, die von kurzen Intervallen (30 Sekunden) maximaler körperlicher Aktivität unterbrochen wurde. Auf diese Weise lässt sich bei richtiger Ernährung der Stoffwechsel jeder Körperzelle und damit der Stoffwechsel als Ganzes unabhängig vom Alter optimieren.

Mit zunehmender körperlicher Aktivität steigt die Muskelmasse und damit auch der Grundumsatz und die Intensität der Fettverbrennung und Entgiftung. Denn Muskeln verbrauchen weitaus mehr Kalorien als Fett. Wichtig dabei ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung auf einen eiweißreichen, vitalstoffreichen Ernährungsplan, wie er auf dieser Webseite beschrieben ist.

Der hohe Eiweißanteil ist beim Abnehmen extrem wichtig, weil der Körper ansonsten Muskelmasse statt Fett abbaut und so seine Fähigkeit zur Fettverbrennung verliert. Bei starker körperlicher Aktivität kann der Eiweißbedarf auf bis zu 2.2g/kg Körpergewicht und mehr ansteigen.

Viel Bewegung in Kombination mit einer guten Stoffwechseldiät auf der Basis artgerechter Ernährung befreit Körper und Geist, hält jung, fit und gesund, erhöht die Libido und sorgt für eine sprudelnde erotische Anziehungskraft.

Stoffwechseldiät – Nahrungsergänzungsmittel

Über Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzungsmittel im Rahmen einer ausgewogenen gesunden Ernährung wird eifrig gestritten. In den USA ist die regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln seit Jahrzehnten die Regel, im deutschsprachigen Raum immer noch die Ausnahme, wenn auch mit stark steigender Tendenz.

Wären unsere Ernährung und unsere Lebensumstände artgerecht, bräuchten wir keine Nahrungsergänzungsmittel. Davon sind wir heute jedoch meilenweit entfernt:

Dauerstress, Umweltgifte, Bewegungsmangel, überwiegend sitzende Tätigkeiten, der lange Aufenthalt in schlecht belüfteten und mit Wohngiften und Allergenen geschwängerten Innenräumen, Schlafmangel, die Ernährung aus Supermarktregalen und Schnellrestaurants, genetisch veränderte Nahrungsmittel mit einem immer höheren Anteil an Giftstoffen und einem immer geringeren Vitalstoffgehalt, das und vieles mehr hatten unsere Ahnen nicht.

Deswegen sind gute Nahrungsergänzungsmittel heute eine sinnvolle Ergänzung zu einer guten Stoffwechseldiät, um seine Gesundheit und die seiner Familie und Kinder effektiv zu schützen.

Das Thema „Nahrungsergänzungsmittel“ wird in einem anderen Beitrag behandelt. Hier nur ein paar Tipps zu guten Nahrungsergänzungsmitteln:

Jodmangel verlangsamt den Stoffwechsel

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass Deutschland ein Jodmangelgebiet ist. Jodmangel führt selbst dann zur Gewichtszunahme, wenn Du sehr wenig isst. Mehr als ein Drittel der Erwachsenen und mehr als die Hälfte der Kinder  haben einen Jodmangel. Jodmangel führt zu einer Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothreose), was nahezu alle Stoffwechselprozesse des Körpers verlangsamt und damit auch einer Gewichtsabnahme entgegensteht. Zudem lagert der Körper bei Jodmangel Wasser ein, was das Körpergewicht zusätzlich erhöht.

Wer schnell abnehmen und seinen Stoffwechsel anregen will, sollte deshalb darauf achten, genügend (aber nicht zu viel!) Jod einzunehmen. Jodiertes Speisesalz, Algen, Eier, Milch und vor allem Meeresfrüchte und Meerfische enthalten viel Jod. Insofern sollte bei einer guten Stoffwechseldiät auf eine ausreichende Versorgung mit Jod geachtet werden (2-mal pro Woche wilden fetten Fisch essen).

Vitamin B12 (Cobalamin) verbrennt Fett

Vitamin B12 spielt bei vielen Stoffwechselvorgängen eine entscheidende Rolle, auch im Fettstoffwechsel beim Abbau der Fettdepots. Vitamin B12-Mangel ist relativ häufig, insbesondere bei Vegetariern und Veganern. Er wird begünstigt durch Stress, Umweltgifte und Verdauungsstörungen. Vitamin B12-Mangel  kann zu Depressionen, Blutarmut (perniziöse Anämie), Demenz, Burnout, chronischer Erschöpfung, Seestörungen, Schlafstörungen, Haarausfall, hormonellen Störungen, Unfruchtbarkeit und anderen schwerwiegenden Stoffwechselstörungen führen.

Eine Überdosierung von B12 führt Studien zufolge zu keiner gesundheitlichen Beeinträchtigung. Aus diesen Gründen erscheint eine zusätzliche Einnahme von Vitamin B12 während der Stoffwechseldiät insbesondere im Zuge der Gewichtsabnahme sinnvoll. Oben rechts finden Sie den Link zu einem guten Vitamin B12 Präparat.

Vitamin C macht schlank und fit

Die positive Wirkung von Vitamin C ist lange bekannt. Kein geringerer als der doppelte Nobelpreisträger Linus Pauling hat sich für die Einnahme von Vitamin C zur Gesundheitsprophylaxe ausgesprochen. Neue Studien belegen, dass auch die Intensität der Fettverbrennung bei der Gewichtsreduktion von der Vitamin-C-Konzentration im Blut abhängig ist und durch Vitamin C um 33% (oder sogar mehr) gesteigert werden kann. Ein Grund dafür ist der, dass Vitamin C an der Carnitin-Synthese beteiligt ist und Carnitin  im Fettstoffwechsel zum Fettabbau benötigt wird.

Vitamin-C-Mangel kann Schwäche, Müdigkeit, Depressionen, eine schlechte Wundheilung, Zahnfleischentzündungen, lockere Zähne, Bindegewebsstörungen, Herzkreislauf-Krankheiten, Zahnausfall und Skorbut auslösen. Eine ausreichende Vitamin C-Zufuhr ist bei einer guten Stoffwechseldiät unerlässlich.

Vitamin-D-Mangel macht fett und krank

Das Bundesinstitut für Risikobewertung BfR weist darauf hin, dass rund 60% der Bundesbürger nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt sind. Menschen, die sich überwiegend in geschlossenen Räumen aufhalten, sind besonders gefährdet.

Es gibt offenbar kaum einen Stoffwechselvorgang, an dem Vitamin D nicht beteiligt ist. Der Vitamin-D-abhängige Kalziumeinbau in die Knochen ist vielen bekannt. Weniger bekannt ist, dass Vitamin D auch vor Brustkrebs, Multiple Sklerose (MS), Herz-Kreislauf-Kranheiten, Gelenkbeschwerden schützt und die Fettverbrennung im Rahmen der Gewichtsabnahme erheblich beschleunigen kann. Vitamin-D-Mangel führt zu einer beschleunigten Fetteinlagerung und kann das Abnehmen erheblich erschweren.

Die Kombination von Vitamin D3, Vitamin K2 und Kalzium (Buttermilch) hat sich im Rahmen der Stoffwechseloptimierung als besonders wirkungsvoll erwiesen. Daher gehört zu einer optimalen Stoffwechseldiät vor allem im Winter wegen der geringe Sonneneinstrahlung eine ausreichende Vitamin-D-Zufuhr in Form eines guten Nahrungsergänzungsmittels. Die sonnenlichtabhängige körpereigene Vitamin-D-Produktion ist oft nicht ausrechend.

Omega-3-Fettsäuren, EPA & DHA

Das Bundesinstitut für Risikobewertung gibt einen täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren in Höhe von 0.5% der täglichen Energiebedarfs an. bei einem Bedarf von 2400kcal (Durchschnittsmann) bzw. 1800kcal (Durschnittsfrau) wären das ca. 1,3g/Tag bzw. 1.0g/Tag.

Studien aus dem Jahre 2012 weisen darauf hin, dass Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend wirken, den Alterungsprozess (Anti-Aging) verlangsamen und chronische Erkrankungen wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Krankheiten, Gelenkschmerzen, ADHS, PMS (Prämenstruelles Syndrom), Alzheimer und Demenz verhindern können. Omega-3-Fettsäuren unterstützen den Stoffwechsel bei der Gewichtsreduktion und stärken das Immunsystem.

Deshalb dürfen Omega-3-Fettsäuren bei keiner guten Stoffwechseldiät fehlen. Leinöl, Hanföl und Fischöl aus Wildfang sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Die derzeit wohl beste Quelle von Omega-3-Fettsäuren (einschließlich EPA und DHA) ist Krillöl.

Astaxanthin – Das Super-Antioxidans

Natürliches Astaxanthin ist ein 6000-mal stärkeres Antioxidans als Vitamin C und damit ein Super-Antioxidans. Astaxanthin reduziert Falten, verbessert das Sehvermögen, schützt vor Alzheimer, Parkinson und Diabetes, unterstützt die Gesundheit von Gelenken und Prostata, mindert chronische Entzündungen, stärkt das Immunsystem und ist ein exzellentes Anti-Aging-Mittel.

Im Unterschied zu den meisten anderen Antioxidantien ist Astaxanthin in der Lage, die Blut-Hirn-Schranke und die Blut-Retina(Netzhaut)-Schranke zu überwinden und damit auch Gehirn und Augen vor freien Radikalen zu schützen. Studien weisen darauf hin, dass Astaxanthin den oxidativen Stress im Zellstoffwechsel reduzieren und in allen Organen DNS-Schäden und damit die Entstehung von Krebs verhindern kann.

Natürliches Astaxanthin ist ein Naturstoff aus der Gruppe der Carotinoide (genauer Xantophylle), der in der marinen Fauna weit verbreitet ist und aus der Mikroalge Haematococcus Pluvialis gewonnen wird.

Wenn Du Deinen Stoffwechsel anregen willst, dann besorge Dir Astaxanthin und prüfe, wie es im Rahmen einer guten Stoffwechseldiät auf Körper und Geist wirkt.

Der Einfluss dieser und anderer guter Nahrungsergänzungsmittel auf den Stoffwechsel wird in (Folge-)Beiträgen leicht verständlich erläutert. Wichtig: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine gesunde Ernährung und können bei Überdosierung oder minderwertiger Qualität auch schaden. Ein Beispiel dafür sind viele Kalziumpräparate.

Top 11 Stoffwechseldiäten

Die elf bekanntesten Stoffwechseldiäten auf dem Markt sind folgende:

  1. Logi-Methode
  2. Atkins-Diät
  3. Blutgruppendiät
  4. Low-Carb-Diät
  5. Max-Planck-Diät
  6. Metabolic Balance®
  7. Metabolic Typing
  8. Montignac-Methode
  9. Steinzeitdiät
  10. 21-Tage-Stoffwechselkur
  11. Clean Eating

Diese elf Stoffwechseldiäten werden in (Folge-)Beiträgen detailliert beschrieben. Daneben gibt es die allgemeinen Ernährungsempfehlungen der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung), der WHO (Weltgesundheitsorganisation) und anderer Organisationen, an denen man sich orientieren kann. Die Empfehlungen der DGE und der WHO (Weltgesundheitssorganisation) sind zwar in jedem Fall besser als die allgemein übliche Ernährung, sie hinken den aktuellen Erkenntnissen der Ernährungswissenschaften jedoch teilweise um Jahre hinterher. Insbesondere wäre zu prüfen, ob diese Empfehlungen frei vom Einfluss von Lobbyisten der Nahrungsmittelindustrie sind.

Bei der Prüfung dieser elf Stoffwechseldiäten ergeben sich folgende Vor- und Nachteile:

Stoffwechseldiät – 5 Nachteile

Die oft mit großem Aufwand beworbenen Stoffwechseldiäten haben im Wesentlichen folgende Nachteile:

  1. Vorgegebene Ernährungspläne verleiten zur Passivität. Das Abnehmen wird fremdgesteuert, der Lerneffekt bleibt aus. Kehrt man nach dem Ende des Abnehmplans zu den alten Ernährungsgewohnheiten zurück, sorgt der Jojo-Effekt dafür, dass die verlorenen Pfunde schnell wieder zugelegt werden und man am Ende noch dicker ist als zuvor.
  2. Eine Stoffwechseldiät, die dauerhaft Lebensmittel verbietet, macht wenig Sinn. Verbote sind fremdbestimmt und laden zum Regelbruch ein. Besser ist, das Verständnis der Wirkung von Lebensmitteln auf den Stoffwechsel und die Eigenverantwortung zu fördern.
  3. Für die beworbene Wirkung der meisten Stoffwechseldiäten liegen bislang keine gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse neutraler Forschungsinstitute vor, was jedoch nicht heißt, dass sie nicht wirken.
  4. Eiweißreiche Stoffwechseldiäten bergen eine erhöhte Gefahr von Fäulnisprozessen im Darm und Nierenfunktionsstörungen infolge einer erhöhten Bildung von Harnsäure. Dies kann zu einer schleichenden Vergiftung des Stoffwechsels und Stoffwechselstörungen in Form von Nierensteinen oder Ablagerungen in den Gelenken (Arthritis) führen, wenn nicht gleichzeitig erheblich mehr Wasser getrunken wird.
  5. Eine Stoffwechseldiät, die extrem fettreduziert ist, wie die Max-Planck-Diät, ist ungesund, weil dem Körper lebenswichtige essentielle Fettsäuren bei  einem oft schon vorhandenen Fettsäure-Mangel entzogen werden. Heute weiß man: Fett macht nicht fett, sondern isolierte, insbesondere süß schmeckenden Kohlenhydrate.

Stoffwechseldiät – 5 Vorteile

  1. Die meisten Stoffwechseldiäten machen darauf aufmerksam, dass zuckerhaltige Getränke und Alkohol Dickmacher sind, die den Stoffwechsel ruinieren und Übergewicht verursachen.
  2. Stoffwechseldiäten, die den Lerneffekt durch eine selbstbestimmte und eigenverantwortliche Lebensmittelauswahl fördern, sind positiv zu bewerten.
  3. Eine Stoffwechseldiät im Rahmen einer dauerhaften Ernährungsumstellung ist generell besser als eine 14-Tage-Stoffwechseldiät oder eine 21-Tage-Stoffwechselkur, weil der Jojo-Effekt vermieden wird und der Stoffwechsel die Möglichkeit hat, auf Dauer in sein natürliches Gleichgewicht zurückzufinden.
  4. Gute Stoffwechseldiäten empfehlen in der Regel einen Ernährungsplan mit einem erhöhten Eiweißanteil und einem reduzierten Kohlenhydratanteil. Dadurch werden Heißhungerattacken verringert, der Fettabbau beschleunigt, der Sättigungseffekt erhöht und die Gefahr, dass anstelle von Fett die wertvolle Muskelmasse abgebaut wird, verringert.
  5. Eine gute Stoffwechseldiät sensibilisiert den Anwender auf die extrem unterschiedliche Wirkung von Lebensmitteln, Alkohol und Salz auf den Stoffwechsel und fördert die Fähigkeit, stoffwechselanregende Lebensmittel von stoffwechselverlangsamenden Nahrungsmitteln klar zu unterscheiden und seinen Ernährungsplan in Form einer dauerhaften Ernährungsumstellung an den Bedürfnissen seines individuellen Stoffwechsels auszurichten.

Stoffwechseldiät – Stoffwechselkur

Der Begriff „Stoffwechselkur“ leitet sich von dem Wort „Kur“ ab. Eine Kur ist eine auf wenige Wochen begrenzte Maßnahme zur Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes. Eine Stoffwechselkur ist demnach eine zeitlich begrenzte Diät zum Zwecke der Optimierung des Stoffwechsels.

Die meisten beworbenen Stoffwechseldiäten sind zeitlich begrenzt. Insofern besteht kein Unterschied zwischen einer Stoffwechselkur und einer Stoffwechseldiät.

Einige Stoffwechseldiäten oder Stoffwechselkursen versprechen ihren Kunden, dass der Stoffwechsel nach Abschluss der Stoffwechseldiät in seiner verbesserten Form bleibt, auch wenn sie in ihre alten Lebens- und Ernährungsgewohnheiten zurückfallen. Der stoffwechselanregende Effekt der Stoffwechseldiät sei von Dauer.

Wenn das stimmen würde, könnte es logischer Weise nie zu Stoffwechselproblemen kommen. Solche Aussagen sind also offensichtlich falsch und dienen dem Zwecke der unseriösen Kundengewinnung.

Die im vorliegenden Beitrag vorgestellte, an den individuellen Bedürfnissen ausgerichtete Stoffwechseldiät ist im Gegensatz zu den beiden oben genannten Diäten bzw. der Stoffwechselkur zeitlich unbegrenzt. Die Wirkung dieser Stoffwechseldiät ist von Dauer!

Stoffwechseldiät – Erfahrungen

Die Erfahrungen mit der Stoffwechseldiät hängen stark von der Art der Diät ab. Die beste Erfahrung wirst Du mit einer Stoffwechseldiät machen, die das Beste aus allen Stoffwechseldiäten beinhaltet und für Deinen individuellen Stoffwechsel in Deiner sich ändernden Lebenssituation optimiert ist. Kombiniere dazu die hier vorgestellten wissenschaftlich fundierten Abnehmtipps in einer Weise, die für Dich ideal und alltagstauglich erscheint. Die hier vorgestellten Ernährungstipps wurden in seriösen Studien mit Hunderttausenden von Studienteilnehmern getestet.

Sie kreativ und selbstbestimmt. Strikte Ernährungspläne bringen auf Dauer nichts. Mit dieser Stoffwechseldiät wirst Du persönlich die besten Erfahrungen machen.

Stoffwechseldiät – Rezepte

Die besten Rezepte für Deine Stoffwechseldiät entstehen durch die kreative, vollwertige und abwechslungsreiche Kombination der hier vorgeschlagenen stoffwechselanregenden Lebensmittel, die Dir am besten schmecken.

Verwende reichlich Fatburner, Vitaminbomben, natürliche Appetitzügler, gutes Eiweiß, gute Fette und hochwertige Öle aus Glasflaschen. Trinke 30 Minuten vor jeder Mahlzeit ein großes Glas warmes Wasser. Iss jeden Tag einen frischen Salat mit vielen Salatkräutern vor dem Essen. Iss zweimal in der Woche fetten Seefisch vorzugsweise aus Wildfang. Meide Alkohol und Zucker! Iss wenig vollwertige Kohlenhydrate und kombiniere sie immer mit gutem Eiweiß und ballaststoffreichen Lebensmitteln. Iss möglichst keine verarbeiteten Fleischprodukte. Nimm reichlich pflanzliches Eiweiß mit einer insgesamt hohen biologische Wertigkeit zu Dir.

Treibe täglich 20 Minuten Sport, am besten eine Kombination von Kraft- und Ausdauersport. Wenn das nicht klappt, dann bewege Dich jeden Tag möglichst viel.

Schau Dir immer wieder diesen Blog mit all seinen Beiträgen an, um Dein Wissen zu erweitern, Dein Verständnis zu fördern und Deine Motivation zu stärken.

Fazit – Die beste Stoffwechseldiät

  1. Es gibt keine Stoffwechseldiät, die für jeden optimal ist, weil jeder Mensch einen individuellen Stoffwechsel hat.
  2. Auch die beste Stoffwechseldiät bringt Dir nichts, wenn sie für Dich nicht funktioniert oder zu teuer ist.
  3. Mit Hilfe der auf auf dieser Webseite zusammengestellten Abnehmtipps kannst Du Dir eine für Dich und Deine Lebenssituation optimierte Stoffwechseldiät selbst zusammenstellen. Und Genau das ist die beste Stoffwechseldiät für Dich!

Schau Dir dazu einfach alle auf dieser Webseite veröffentlichten Beiträge genau an und lies sie immer wieder durch. Die hier offen gelegten Informationen spiegeln den aktuellen Forschungsstand der Ernährungswissenschaft wieder und geben Dir einen immer tieferen Einblick in das gut gehütete Geheimnis von Gesundheit und Fitness bis ins hohe Alter. Wenn Du dieses Geheimwissen konsequent anwendest, dann kannst Du Dir eine hoch effektive Stoffwechseldiät zusammenstellen, die Dich in die Lage versetzt, Deine Idealfigur zu erreichen, Dein Wunschgewicht auf Dauer zu halten und Deinen Gesundheitszustand wesentlich zu verbessern.

3 Hinweise: Bei der Ernährungsumstellung auf eine gute Stoffwechseldiät solltest Du drei Punkte beachten:

  1. Eine gute Stoffwechseldiät hat einen höheren Eiweißanteil als die heute allgemein übliche Ernährung. Der Stoffwechsel produziert infolge dessen mehr Harnsäure und benötigt zu deren Ausleitung einen erhöhten Wasserbedarf, um Nieren und Gelenke zu schützen.
  2. Beim Abschmelzen von Fettdepots werden die im Fett gelösten Giftstoffe freigesetzt. Die Leber scheidet die Gifte über die Gallenflüssigkeit in den Dünndarm aus. Um eine Wiederaufnahme (Rückresorption) der Gifte zu verhindern, solltest Du täglich gute Ballaststoffe zu Dir nehmen. Die Gifte werden dann gebunden und verlassen den Körper auf natürliche Weise.
  3. Alle auf dieser Webseite bereit gestellten Informationen sind allgemeiner Art und ersetzten keine ärztliche Beratung (siehe Nutzungsbedingungen).

Noch mehr Tipps zur Topfigur

Falls Dir der Beitrag „Die beste Stoffwechseldiät“ geholfen hat, freue ich mich als allein erziehender Vater über Deine Empfehlung, Deinen regelmäßigen Besuch und Deine Erfahrungen.

Oben rechts findest Du einen Amazon-Link, über den Du, Deine Familie und Deine Freunde ohne Mehrkosten Eure Einkäufe abwickeln könnt, um uns zu unterstützen und weitere tolle Beiträge für Dich bereitzustellen. Falls Du das Bedürfnis hast, mir einen Tee oder sogar ein gesundes Essen zu spendieren, findest Du meine Bankverbindung hier.

Herzlichen Dank für Dein Interesse und Deine Unterstützung für die hier kostenlos zur Verfügung gestellten Tipps für die beste Stoffwechseldiät!

Mehr zum Thema „Schnell und gesund abnehmen“:

Suchanfragen

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2014 Stoffwechselanregentipps.com mm Autor mm Nutzungsbedingungen mm Impressum mmPowered by WordPress

error: Content is protected !!

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close